Home » Weiße magie » ​Die magische Verwendung der Rue-Pflanze – –

​Die magische Verwendung der Rue-Pflanze – –

Die Rue, auch Ruda oder die Königin der Kräuter genannt, stammt aus dem Mittelmeerraum. Es wird seit der Antike in magischen Ritualen verwendet, da die Römer glaubten, dass die Raute den Benutzer vor dem bösen Blick schützen könnte. Heutzutage wird Rautenkraut zum Schutz vor Verhexungen und Flüchen verwendet. Es kann in Bädern und Kerzen verwendet und in Beuteln getragen werden. Eine Hexe kann die Raute verwenden, um ihre Aura zu schützen und zu stärken und Gesundheit, Konzentration und Liebe zu fördern.

Rue hat einen starken Geruch, den Katzen normalerweise abstoßend finden. Da Katzen historisch gesehen mit Hexen in Verbindung gebracht werden, wird die Raute seit dem Mittelalter als Talisman zur Abwehr von Hexen verwendet.

Rue wird mit den Planeten Mars und Saturn und dem Element Feuer in Verbindung gebracht. Es ist auch mit den Göttinnen Hekate und Diana verbunden.

Frisches Weinrautenkraut wird normalerweise in Ritualen verwendet, einige gewinnen jedoch seine Vorteile durch Rautenseife, Rautenbad und Bodenwäsche sowie durch das Brennen von Rautenkerzen.

Die Verwendung von Rue Herb zur Reinigung in Santeria

Santeria ist ein Glaubenssystem, das afrikanische und spanische religiöse Traditionen kombiniert. Ein Großteil von Santeria dreht sich um die Orishas, ​​die als Heilige oder Schutzengel bezeichnet werden können. Jeder Anhänger von Santeria hat seine eigene Orisha, und sie legen Wert darauf, zu erfahren, wer es ist, damit sie ihm oder ihr den gebührenden Respekt zollen können.

Santeria-Rituale bestehen im Allgemeinen aus vier Elementen: Steinen, Kaurimuscheln, Wasser und Kräutern. Der santeros oder Priester sind Kräuterkundige, die Pflanzen und Kräuter verwenden können, um eine Vielzahl von Krankheiten zu behandeln. Alle Pflanzen sind mit mindestens einer Orisha verbunden.

Lesen Sie auch:  Pornos, die keine Pornos sind. {sehr NSFW/Erwachsener}

Rue ist eine der beliebtesten Pflanzen, die ein Santero in Reinigungsritualen verwendet. In Reinigungszeremonien genannt
despojos, die Pflanzen werden zu Bündeln zusammengebunden und an einer Person gerieben. Raute ist oft eine Zutat in reinigenden Bädern, die verwendet werden, um den Badenden von bösen Geistern oder negativen Einflüssen zu befreien.

Die wichtigste Verwendung von Pflanzen in Santeria ist die Zubereitung der
omiero, eine heilige Flüssigkeit, die bei Initiationen verwendet wird. Der erste Schritt heißt ripiar und beinhaltet das Zerkleinern von frischen Blättern. Die verwendeten Pflanzen sind alle den gegebenen Orishas heilig und werden in einen großen mit Wasser gefüllten Behälter gegeben. Die resultierende grüne Flüssigkeit wird dann anderen heiligen Bestandteilen wie Blut von Opfertieren zugesetzt. Die Zelebranten trinken den Omiero während des Initiationsritus.

Räucherstäbchen aus Weinraute können verwendet werden, um ein Haus zu reinigen und von negativen Energien zu befreien. Der Rauch reinigt die Umgebung. Während der Zelebrant den Weihrauch durch sein Haus trägt, rezitieren sie ein Gebet oder einen Psalm oder singen.

Rue Plant wird für Schutzzauber in Wicca . verwendet

Wicca hat acht große Feiertage oder Sabbats, die alle ihre eigenen Rituale haben. In drei von ihnen werden Rautenpflanzen verwendet: Beltane (1. Mai), Litha (21. Juni) und Mabon (21. September). Beltane gilt als guter Zeitpunkt, um Liebes-, Schutz- oder Wohlstandszauber zu wirken, und in den ersten beiden wird oft Weinraute verwendet. Ein mit Beltane verbundenes Ritual ist das Sammeln der ersten Kräuter der Saison.

Litha ist eine Zeit, um Leidenschaft, Arbeit und Erfolg zu feiern. Es ist auch eine gute Zeit, um Schutz- und Liebeszauber zu wirken. Es wird angenommen, dass die während der Litha geernteten Kräuter Zaubersprüche außergewöhnlich stark machen. Mabon feiert die Herbst-Tagundnachtgleiche und ist eine gute Zeit, um Schutzzauber zu wirken.

Lesen Sie auch:  https:///quizzes/why-am-i-sad-quiz

Rue ist ein übliches Element in der Schutzmagie. Ein Wicca kann getrocknete Weinraute mit Quellwasser mischen und im ganzen Haus versprühen, um einen Fluch zu entfernen oder friedliche Schwingungen hervorzurufen. Eine Tüte Weinraute über der Haustür anzubringen, schützt vor dem bösen Blick.

Weinraute ist einer der Inhaltsstoffe in einem Kräuterschutzbad. Der Wiccan braucht Salz, frisches Basilikum, Rosmarin, Weinraute, Lavendel und Minze. Dann müssen sie die Mischung in ein heißes Bad geben und einige Minuten ziehen lassen. Beim Baden stellen sie sich vor, wie ihr Körper die schützenden Energien der Pflanzen aufsaugt. Danach speichern sie etwas von der Mischung und werfen sie nach draußen. Das Bad soll der Wicca selbst persönlichen Schutz bieten.

Rue kann zu einem Räucherwerk für Liebhaber verarbeitet werden, wenn es mit Sandelholz und Lavendelblüten gemischt wird. Den Weihrauch in den Schuh eines Mannes zu stecken, wird seine Treue versichern. Ein Tee oder Weihrauch aus Weinraute kann einen Liebhaber anziehen.

Rue ist eines der beliebtesten Kräuter zum Schutz. Ob es darum geht, einen Zauber zu brechen oder schwarze Magie zu verbannen, diese mächtige Pflanze ist ein Muss.