Home » Weiße magie » Die Kunst, Synchronizitäten zu schaffen: Die 12 Schlüssel zum Erleben mystischer Realität

Die Kunst, Synchronizitäten zu schaffen: Die 12 Schlüssel zum Erleben mystischer Realität

Synchronizitäten finden überall um uns herum für diejenigen statt, die haben Augen zu sehen. Foto: Ling Wang Marina

Kairos Zeit: Der alte Schlüssel zur mystischen Realität

K Augenelemente in der Erfahrung der Synchronizität, die in der informellen Umfrage, die ich mit über 800 vertrauten Personen durchgeführt habe, deutlich wurden Meine Arbeit umfasst folgende:

+ Sie wissen, dass Zufall sinnvoll ist, weil Sie es fühlen .
+ Sie wissen, dass dies ein besonderer Moment ist ; manchmal fühlt es sich an, als wäre die Zeit stehen geblieben oder alternativ, als ob etwas Zeitloses in den Bereich der Zeit eingetreten wäre.


+ Sie können sich durch die Anwesenheit der Zahl gesegnet oder herausgefordert fühlen.

+ Und sehr oft möchten Sie etwas tun . Sie möchten sich bedanken; du willst es anderen Leuten erzählen; Sie möchten überprüfen, ob Sie eine Nachricht erhalten haben, und dann herausfinden, was Sie dagegen tun sollen.

In der Antike wussten Sie, dass ein Gott anwesend war weil alles anfing zu zittern oder zu schimmern. Der besondere Moment war selbst ein Gott. Wir kennen jetzt seinen Namen, Kairos. Er ist das Gegenteil des alten Gottes Chronos. Während Chronos die lineare Zeit darstellt, die Zeit, die sich unerbittlich in eine Richtung bewegt, die Zeit, die bindet, repräsentiert Kairos den besonderen Moment, in dem Sie die Bindungen aufbrechen und in einem geräumigen Jetzt arbeiten können – in synchroner Zeit.

Wenn ich über die besondere Qualität des Kairos-Moments nachdenke, möchte ich ein neues Wort für die Praxis anbieten. der Navigation durch Synchronizitäten. Das Wort ist Kairomantie . Übersetzung: Wahrsagen durch besondere Momente. Alternative Version: Magie machen, indem man diese besonderen Momente nutzt. Kairomancy trumpft und enthält andere Mancies – Bibliomancy, Cartomancy, Chiromancy und ihre Verwandten -, da der Fool (für diejenigen, die das größere Tarot kennen) das Geheimnis des gesamten Decks enthält und alle Muster der Welt in seinem Sack trägt.

Um ein Kairomant und ein Meister des Erstellens und Navigierens von Synchronizitäten zu werden, müssen Sie lernen, Ihren Gefühlen zu vertrauen, wenn Sie auf den Straßen dieser Welt gehen, um Ihre zu entwickeln persönliche Wissenschaft des Zitterns, um in Ihrem Darm und Ihrer Haut und in frei schwebenden Eindrücken zu erkennen, dass Sie weit mehr wissen, als Sie an der Oberfläche des Bewusstseins halten. Sie müssen auf Ihre poetische Gesundheit achten und lesen, was sich an einem Tag oder in einer Jahreszeit reimt. Sie möchten das Unerwartete erwarten, sich mit Überraschungen anfreunden und diesen besonderen Moment nie verpassen. Der Kairomant versteht, dass die Zeit immer Jetzt ist, außer wenn die Zeit GO ist.

Die zwölf Regeln der Kairomantie: Wie man synchrone Realität erlebt

1 . Was auch immer Sie denken oder fühlen, das Universum sagt Ja

Was auch immer Sie denken oder fühlen, das Universum sagt Ja. Vielleicht haben Sie das bemerkt. Ja, wir sprechen über das Gesetz der Anziehung. Es ist in der Tat ein altes Gesetz, niemals ein Geheimnis für diejenigen, die bewusst leben. “Alle Dinge, die ähnlich und daher miteinander verbunden sind, werden von der Kraft des anderen angezogen”

Entdecken Sie kraftvolle Einsichten und Techniken zur Schaffung strahlender Gesundheit, Glück, Wohlstand, Frieden und Fluss in Ihrem Leben und Ihren Beziehungen.

nach dem mittelalterlichen Magier Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim. Es ist eine Regel der Realität und Synchronizität, dass wir verschiedene Dinge anziehen oder abstoßen, je nach den Emotionen, Einstellungen, Gefühlen und Agenden, die wir tragen.

) Bevor Sie einen Raum betreten oder um eine Ecke biegen, ist Ihre Einstellung bereits da. Es befasst sich mit der Schaffung der Situation (und der potenziellen Synchronizität), der Sie begegnen werden. Egal, ob Sie sich dessen aus der Ferne bewusst sind oder nicht, Sie bereiten sich ständig auf das vor, was die Welt Ihnen geben wird. Wenn Sie Ihren Tag voller Untergang und Finsternis beginnen, wird Ihnen die Welt viele Gründe geben, diese Haltung zu unterstützen. Du wirst anfangen wie diese Zeichentrickfigur auszusehen, die mit einer persönlichen schwarzen Wolke über dem Kopf herumläuft, die nur auf seiner Parade regnet. Umgekehrt, wenn Ihre Haltung hell und offen für glückliche Überraschungen ist, können Sie durch einen hellen Tag belohnt werden, selbst wenn der Himmel über Ihnen bleihaltig ist, und durch überraschend glückliche Begegnungen.

Durch energetischen Magnetismus ziehen wir Menschen, Ereignisse und sogar physische Umstände, einschließlich Synchronizitäten, an oder stoßen sie ab, je nachdem, welche Einstellungen wir verkörpern. Dieser Prozess beginnt, bevor wir sprechen oder handeln, weil Gedanken und Gefühle bereits Handlungen sind und unsere Einstellungen da draußen vor uns liegen. Dies erfordert eine regelmäßige Überprüfung der Einstellung und die Frage: Welche Einstellung habe ich? Was projiziere ich?

Synchronizität ist letztendlich ein Spiegelbild unseres eigenen Bewusstseins und unserer Wahrnehmung. Foto: inkje photocase.com

Es reicht nicht aus, dies auf Kopfhöhe zu tun. Wir wollen überprüfen, was wir in unserem Körper und in unserem Energiefeld tragen. Wenn Sie ein Repertoire von Untergang und Finsternis tragen, sagen Sie vielleicht nicht, was Sie denken, aber das Universum wird Sie hören und unterstützen. Die Anpassung der Einstellung erfordert mehr als das Rezitieren der Art von New-Age-Bestätigung, die Sie in niedlichen Kisten mit Blumen und Sonnenuntergängen auf Facebook sehen. Es erfordert eine tiefere Selbstprüfung und Selbstmobilisierung, und Sie können diese in Übungen durchführen, die Sie in Kapitel 4 finden.

Was machst du? Eine Frau in einem meiner Workshops sagte mir, sie höre diese Frage, die von einer inneren Stimme gestellt wird, mehrmals am Tag. Manchmal erschüttert es sie und zerstört ihr Selbstvertrauen. Aber sie ist dankbar für den inneren Fragesteller, der sie dazu bringt, sich selbst anzusehen. Es ist eine Frage, die es sich lohnt, sich jeden Tag zu stellen. Denken Sie dabei daran, dass Denken und Fühlen auch tun .

“Die Leidenschaften der Seele wirken magisch.” Das habe ich mir von einem mittelalterlichen Alchemisten geliehen, der auch von Jung geliebt wurde. Es vermittelt etwas Grundlegendes über unsere Erfahrung, wie sich die Dinge in der Welt um uns herum manifestieren. Hohe Emotionen, hohe Leidenschaften führen zu Ergebnissen. Wenn rohe Energie locker ist, hat sie Auswirkungen auf die Welt. Es kann Dinge in die Luft jagen oder zusammenbringen. Es ist eine Kunst zu lernen, zu operieren, wenn Ihre Leidenschaften hoch sind, und zu erkennen, dass dies ein Moment ist, in dem Sie Magie erzeugen und Synchronizitäten erzeugen können. Selbst wenn Sie sich in einer Krise befinden, die Menschen negative Emotionen nennen würden – Wut, Zorn, Schmerz, Trauer, sogar Angst -, wenn Sie die Kraft solcher Emotionen nutzen und sie auf eine bestimmte kreative oder heilende Weise nutzen und lenken können. Sie können Wunder wirken und die Welt um Sie herum verändern.

Wie? Weil es keine undurchlässige Barriere zwischen Geist und Materie gibt. Jung und Pauli, der große Psychologe und der große Physiker, kamen zusammen auf die Idee, dass der alte mittelalterliche Satz gilt: ungewöhnlicher Mundus , „eins Welt.” Psyche und Physis , Geist und Materie, sind eine Realität. Sie verweben sich auf jeder Ebene des Universums. Sie sind nicht getrennt. Wie Pauli schrieb: “Geist und Körper könnten als komplementäre Aspekte derselben Realität interpretiert werden.” Ich denke, dies ist eine grundlegende Wahrheit, und sie wird Teil einer grundlegenden Lebensoperation, wenn Sie damit aufwachen.

Je stärker unsere Emotionen sind, desto stärker sind ihre Auswirkungen auf unsere psychische und physische Umgebung. Und die Auswirkungen unserer Emotionen können viel weiter reichen, als wir zunächst verstehen können. Sie können eine Konvergenz von Vorfällen und Energien erzeugen, ob gut oder schlecht, auf eine Weise, die alles in unserem Leben verändert und das Leben vieler anderer beeinflussen kann , wie durch die oft lebensverändernden Auswirkungen von Synchronizitäten belegt.

Wenn wir stark an eine andere Person denken oder fühlen, sind wir wird diese Person berühren und ihren Geist und Körper beeinflussen – auch über große Entfernungen – es sei denn, diese Person hat einen Weg gefunden, diese Übertragung zu blockieren. Der große französische Schriftsteller Honoré de Balzac schrieb: „Ideen werden als direktes Ergebnis der Kraft projiziert, mit der sie konzipiert werden, und sie treffen überall dort, wo das Gehirn sie durch ein mathematisches Gesetz sendet, das mit dem vergleichbar ist, das das Abfeuern von Granaten aus ihren Mörsern steuert. ”

Bringen Sie die kreative Vorstellungskraft ein, und es ist wunderbar, wie sich die Welt neu ordnen kann. Ich habe von einem Freund in Kalifornien eine schöne kleine synchronistische Geschichte darüber gehört. Sie hatte bewusst eine Art inneres Heiligtum gebaut, einen Ort des Friedens und der Freude, an dem sie sich jederzeit in ihrer Fantasie aufhalten konnte. Sie stellte sich einen schönen Ort mit heilendem Wasser vor, um eine Eiche, die sie in der Natur kennt. In ihrer Phantasie fügte sie dem Baum eine Schaukel hinzu und stellte sich die Seile vor, die an einem seiner großen Glieder befestigt waren. Sie stellte sich vor, wie sie glücklich unter dem sich ausbreitenden Baldachin der Eiche schaukelte. Sie benutzte dieses Bild, um durch eine lange und schlaflose Nacht zu kommen, als sie schwer krank war.

Eine Woche später, als sie sich sehr wiederhergestellt fühlte, nahm sie eine Wanderung zum Ort der Eiche. Und fand heraus, dass jemand eine Schaukel hinzugefügt hatte, genau dort, wo sie sie in ihrer Vorstellung platziert hatte, eine schöne Synchronizität, falls es jemals eine gab.

Wissenschaftliche Experimente haben zeigten die Fähigkeit des menschlichen Geistes und der Emotionen, physische Materie zu verändern: Studien von Masaru Emoto haben gezeigt, dass menschliche Emotionen die Natur und Zusammensetzung von Wasser verändern können, und die Findhorn-Experimente haben uns gelehrt, dass gute Gedanken das Wachstum von Pflanzen positiv beeinflussen. Umgekehrt können Wut oder Trauer störende und manchmal schreckliche Auswirkungen auf die physische Umgebung haben.

„Wir sind Magnete in einer Eisenkugel“, erklärte Emerson. Wenn wir optimistisch und positiv sind, “haben wir Schlüssel zu allen Türen … Die Welt ist alle Tore, alle Möglichkeiten, Spannungen, die darauf warten, getroffen zu werden.” Umgekehrt: „Ein niedriger, hoffnungsloser Geist löscht die Augen; Skepsis ist langsamer Selbstmord. Eine Philosophie, die nur das Schlimmste sieht … entmutigt uns; Der Himmel schließt sich vor uns. “

Kairomanten wissen, dass wir unter allen Umständen immer die Macht haben, unsere Haltung zu wählen, und dass dies alles ändern kann

2. Zufall begünstigt den vorbereiteten Verstand

Erinnern Sie sich an Cluster Chucks, den Namen auf dem verlassenen Apfelweinkarton, den ich auf dem Bürgersteig gefunden habe, während ich über Möglichkeiten nachgedacht habe, Synchronizitäten zu beschreiben und Wahrscheinlichkeitsbündel? Der Apfelweinkarton mit dem ungezogenen Namen ist ein Beispiel für ein Bürgersteigorakel . Solche Orakel sprechen oft am beredtesten, wenn wir nicht nach etwas Besonderem suchen, sondern etwas in unserem Kopf oder in unserem Herzen haben, auf das die Welt eine Antwort oder einen Kommentar geben kann. In solchen Begegnungen werden wir die Wahrheit von Pasteurs Beobachtung bemerken, dass „der Zufall den vorbereiteten Geist begünstigt“. Und Synchronizitäten auch. Jemand anderes, der mit dem Karton von Cluster Chucks konfrontiert ist, hat möglicherweise etwas über College-Kinder gemurmelt, die die Nachbarschaft verwüstet haben, oder nur über das Stück mit einem anderen Satz gekichert. Für mich war der Name auf der Schachtel sowohl eine Bestätigung eines Gedankengangs als auch das Geschenk einer lustigen, umgangssprachlichen Art, ein Phänomen zu benennen, das sich häufig dem Markieren entzieht.

In Die drei “einzigen” Dinge habe ich die außergewöhnliche Rolle des Zufalls in Form von Laborunfällen und “Unfällen” untersucht Entdeckungen in der Geschichte der Wissenschaft und Erfindung. Alfred Nobel produzierte Gelignit – einen stabileren Sprengstoff als Dynamit, den er auch erfand -, als er versehentlich Kollodium (Guncotton) mit Nitroglycerin mischte. Der Schweizer Chemiker Albert Hofmann entdeckte die Eigenschaften von LSD, indem er es versehentlich in seinem Labor einnahm. Diese Synchronizität veränderte den Verlauf der Menschheitsgeschichte.

Alexander Fleming entdeckte Penicillin weil er es versäumt hat, Bakterienkulturen von streunenden Sporen zu isolieren, die in seinem Krankenhausgebäude herumwehten – insbesondere von einem Mykologenlabor auf dem Boden darunter. Fleming ging in den Urlaub. Als er zurückkam, stellte er fest, dass Penicillinschimmel seine Bakterien abgetötet hatte – und sah mit seinem geschulten Auge eine außergewöhnliche Heilung.

Rayon wurde vom französischen Chemiker entdeckt Hilaire de Chardonnet, ein Assistent von Louis Pasteur, Als er eine Flasche Kollodium verschüttete und später bemerkte, dass sich die verdampfte Flüssigkeit in eine viskose Substanz verwandelte, aus der dünne Fasern gezogen werden konnten.

Die Das Geheimnis von Amerikas beliebtestem Frühstücksflocken wurde entdeckt, als die Kellogg-Brüder gekochten Weizen einen Tag lang ungepflegt ließen und dann feststellten, dass sie beim Versuch, die Masse zu rollen, Flocken anstelle eines Blattes bekamen. Charles Goodyear lernte, wie man Gummi vulkanisiert – den Autoreifen herstellt und die Automobilrevolution im Transportwesen auslöst -, nachdem er versehentlich eine Mischung auf einer Heizplatte zurückgelassen hatte, die sich in Hartgummi verwandelte. Alle diese Beispiele veranschaulichen die tiefgreifende Rolle, die Synchronizitäten nicht nur bei der Gestaltung unseres Lebens spielen können, sondern die Welt, wie wir sie kennen, für immer verändern.

Kluges Glück an solchen Erfindungen und Entdeckungen ist eher als dummes Glück beteiligt. Die Nutznießer des Zufalls waren bereit, die Kairos-Momente zu nutzen, die ihnen gegeben wurden, weil sie die Möglichkeiten kannten, die eröffnet wurden. Sie hatten die Arbeit getan, die sie für das göttliche Spiel bereit machte. Jeder Unvorbereitete hätte die Unfälle und Küchenfehler als Irritationen oder unangenehme Unordnung abgetan, anstatt als unerwartete Lösungen, wichtige Hinweise oder Kurskorrekturen.

Kairomancers [My free translation] die richtige Art von Unfällen anziehen , die oft einfach getarnte Synchronizitäten sind. In einer Studie über kreatives Genie stellte John Briggs fest, dass „Schöpfer aktiv um den Zufall werben. Sie sind immer bereit, einen Unfall ihrer Umgebung zu bemerken und mit Einsicht zu verstärken, den praktisch jeder für trivial hält oder nicht bemerkt. Diese Fähigkeit macht die Schöpfer im tiefsten Sinne kreativ. “ Kreative Schriftsteller wissen das gut. Roberto Calasso bemerkt: „Das Schreiben eines Buches beginnt, wenn der Autor feststellt, dass er in eine bestimmte Richtung magnetisiert ist… Dann alles, was ihm begegnet – sogar ein Poster oder ein Schild oder eine Schlagzeile oder zufällig gehörte Wörter in einem Café oder in einem Traum – wird in einem geschützten Bereich wie Material deponiert, das darauf wartet, ausgearbeitet zu werden. “

3. Dein eigener Wille kommt zu dir

Dein eigener wird zu dir kommen. AE (der visionäre Schriftsteller und Künstler George Russell) fasste das Gesetz der spirituellen Gravitation in diesem Satz zusammen. Es ist eine lebenswichtige Wahrheit. AE schrieb auch: „Ich fand, dass jede intensive Vorstellungskraft, jedes neue Abenteuer des Intellekts mit magnetischer Kraft ausgestattet, um seine eigenen Verwandten anzuziehen. Wille und Verlangen waren wie der Zauberstab des Zauberers der Fabel, und sie zogen ihre eigenen Affinitäten zu sich selbst. Eine Person nach der anderen tauchte aus der Masse auf und verriet ihre enge Affinität zu meinen Stimmungen, als sie erzeugt wurden . .

Bereit, tiefer zu gehen? Kostenlose Meisterklasse: Erfahren Sie, wie Sie die Kraft Ihres Bewusstseins nutzen können, um die Realität zu biegen und Synchronizitäten, Zufälle und Glück zu manifestieren

Der Meisterbewusstseinsforscher Vishen Lakhiani wird einige seiner mächtigsten und modernsten Werkzeuge für die Bewusstseinsentwicklung vorstellen und Praktiken, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Leben zu hacken und die Kraft Ihres Geistes zu nutzen, um die Realität zu Ihren Gunsten zu biegen und einen endlosen Strom von Synchronizität, Fluss, Fülle und Glück zu erzeugen.

Hier können Sie mehr erfahren und sich für die kostenlose Meisterklasse anmelden, die er anbietet:

Kostenlose Meisterklasse: Lernen Sie die Kunst, die Realität zu biegen, um mehr Synchronizität, Fluss und Glück

Wenn die Leidenschaften unserer Seelen stark genug sind, können sie „lebenslange Kameraden“ anziehen. In seinem schönen kleinen Buch The Candle of Vision gab AE ein persönliches Beispiel für Synchronizität. Als er zum ersten Mal versuchte, Verse zu schreiben, traf er sofort einen neuen Freund, einen träumenden Jungen, “dessen Stimme bald die schönste Stimme in der irischen Literatur sein sollte”. Das war natürlich William Butler Yeats. “Die Übereinstimmung unserer Persönlichkeiten schien mysteriös und durch ein Gesetz der spirituellen Gravitation kontrolliert.”

In seinem späteren Leben fand AE einen Seelenbegleiter im Australier Schriftsteller PL Travers, Autor von Mary Poppins und auch ein intensiver Schüler der westlichen Mysterien und ein Weltklasse-Mythograf. AE schrieb an P. L. Travers über einen weiteren Aspekt der spirituellen Gravitation: „Ich fühle mich einem spirituellen Clan zugehörig, dessen Mitglieder auf der ganzen Welt verstreut sind und die meine Verwandten sind.“ Das Prinzip, dass Ihr eigenes zu Ihnen kommt, ist besonders wichtig, um Lebensbeziehungen aufzubauen. Bei der Vorbereitung dieses Buches bat ich mehrere hundert Menschen, die meiner Arbeit folgen, über besondere Momente und Synchronizität zu berichten, die ihre Verbindungen zu besonderen Menschen – Liebhabern und Partnern, Mentoren und Seelenfreunden – eröffneten oder vertieften. Im Kontext von Liebe und Ehe ist der Titel von Toye Elizabeths Geschichte der alltäglichen Magie ziemlich unterhaltsam:

Wiedererlangung der Biologie Klasse

Es war Frühlingsquartal im College, und ich hatte in letzter Minute beschlossen, einen Biologiekurs zu wiederholen, den ich als Neuling durchgeschlafen hatte in der Hoffnung auf eine bessere Note. Ich hatte angefangen, Träume und starke Anziehungskraft auf große Männer mit welligem rotbraunem Haar aus heiterem Himmel zu haben. Diese Eigenschaften waren noch nie auf meinem Radar gewesen. Ich schob die Fantasien beiseite und sagte mir, dass ich mich nur in diesem Viertel auf die Schule konzentrieren würde.

Die Klasse war seltsamerweise leer. Ich habe das Gefühl von Déjà Vu. Alles war seltsam und doch vertraut. Ich kannte jemanden hier. Ich drehte mich um und sah in einem Moment tiefer Synchronizität den großen Mann mit den kastanienbraunen Haaren aus meinen Träumen. Im selben Moment drehte er sich zu mir um.

Danach fingen wir an zu reden, und sobald ich in seine großen braunen Augen sah, Zeit gestoppt. Ich fühlte mich zu Hause, als ich bei ihm war. Alles daran fühlte sich richtig und sicher an, aber auch voller Magie. Wir würden reden und die Musik, die in einem Raum spielt, würde uns die gleichen Worte geben, die wir uns gedacht oder gesagt haben. Wir gingen getrennte Wege und trafen uns an denselben Orten auf eine Weise, die wir nicht geplant hatten.

Ein Jahr später, bei unserer Hochzeit, die besten Mann sagte in seiner Rede, dass unser erster Tag im Unterricht überhaupt kein richtiger Unterrichtstag war, weshalb das Labor so leer war. Er sagte auch, als mein Mann in die Wohnung zurückkehrte, die sie sich damals teilten, sagte er, er habe gerade das Mädchen getroffen, das er heiraten würde. Dann ging er früh in den Unterricht, um vorne Platz zu nehmen. Er würde seine Bücher auf den Sitz neben sich legen, um sie für mich aufzubewahren und sicherzustellen, dass wir zusammensitzen würden. Dreißig Jahre nach unserer Heirat erzählt er mir, dass er mich geliebt hat, bevor wir uns in diesem Leben getroffen haben. Wir erzeugen immer noch Synchronizität – Songs, die unsere unausgesprochenen Gedanken sprechen. Er ruft mich an, gerade als ich zum Telefon greife, um ihn anzurufen.

Es ist alt und wahres Sprichwort, wenn der Schüler bereit ist, wird der Lehrer erscheinen. Deborah gibt einen bewegenden persönlichen Bericht darüber, wie das für sie funktioniert hat:

Out of the Box

Ich habe meine Lehrer durch Synchronizität getroffen. Mein Mann starb plötzlich tragischerweise in Horta auf unserem Boot, auf dem wir lebten. Ich kam nach Maine zurück und nahm einen Job als Verkäufer von Yachten an. Ein Teil der Arbeit umfasste die Verwendung des Excel-Programms.

Eines Tages schaute ich auf den Bildschirm und stellte fest, dass ich meine Tage damit verbrachte, Zahlen in quadratische Kästchen zu schreiben. Also kündigte ich.

An dem Tag, als ich meinen Job verließ, ging ich die Main Street entlang. Ich blieb vor dem Museum stehen, um einen tibetischen Mönch zu beobachten. Er war im Fenster und baute ein Mandala. Ich sah zu, gebannt von der Sorgfalt, mit der er die Kreise machte, Korn für Korn. Er wurde mein Lehrer. Es war ein ganz besonderer Moment der Synchronizität. Ich lehnte ein Leben in einer Kiste ab und traf sofort einen Lehrer, der Kreise schafft, die weggeblasen werden sollen. Ich bin seit fünfzehn Jahren mit diesem Mönch befreundet.

Was wir unseren Geist und unseren Körper ernähren, zieht verschiedene Teile von uns selbst sowie verschiedene Menschen an oder stößt sie ab und verschiedene Klassen von Geistern.

Ich habe in meinem eigenen Leben als Schriftsteller bemerkt, dass es darum geht, etwas Neues zu erschaffen und Risiken einzugehen Ich ziehe das synchronistische Interesse größerer Mächte. Mehr von meinem eigenen kreativen Geist wird engagiert und verleiht mir Fähigkeiten, die über die hinausgehen, die ich besitze, wenn ich etwas Kleines und Sicheres tue. Ich bemerke das als Lehrer und Heiler. Wenn ich bereit bin, anderen mehr zu geben, mein Bestes zu geben, um das Licht oder den Geist in ihre Augen zu bringen oder sie in die heilende Umarmung der Großen Mutter Bär zu hüllen, ziehe ich Kräfte, die weit über mein gewöhnliches Selbst hinausgehen – und jetzt kann es Es ist sehr wichtig, das gewöhnliche Selbst beiseite stehen zu lassen, während ein größeres Selbst arbeitet.

4. Du lebst im sprechenden Land

Wir leben in einem bewussten, hochsynchronen Universum, in dem alles lebt, alles verbunden ist, alles Geist hat . Frühe Völker sagen, dass Menschen die Tiere sind, die Geschichten über alle anderen erzählen, aber dies bedeutet nicht, dass nur Menschen sprechen. Vögel sprechen in komplexen Sprachen; Bienen sind großartige Kommunikatoren, und ihre Drohne oder ihr Summen ist das Geräusch, das Menschen oft hören, wenn sich ihre inneren Sinne öffnen. Ein Stein kann sprechen, obwohl er ruhend und still liegen kann, bis er sich richtig nähert. Ein Fluss oder ein Berg kann sprechen. Der Donner war lauter als jeder Mensch sprechen konnte, bis die Leute anfingen, Dinge zu machen, die Städte in die Luft jagen können.

Wie australische Aborigines sagen, leben wir in einem sprechenden Land. Wie gut wir hören können, hängt davon ab, wie wir unsere inneren und äußeren Sinne nutzen. Wie viel wir verwenden und verstehen können, hängt von der Auswahl ab und davon, worauf es ankommt.

Eines Sommers auf dem Weg zu einem See in der In Wäldern, in denen ich gerne schwimme, blieb ich bei einem Freund stehen. Sie erschien an der Seite des Hauses und drückte einen Finger an ihre Lippen, während sie mir mit der anderen Hand winkte. Als ich leise zu ihr hinüberging, sah ich zehn Fuß entfernt um die Ecke des Hauses einen jungen Schwarzbären. Er starrte mich lange an, bevor er in den Wald schlenderte. Als er sich bewegte, bemerkte ich, dass er humpelte; Eines seiner Beine war verletzt.

Ich habe seit mehr als fünfundzwanzig Jahren eine sehr starke, synchrone Verbindung mit dem Bären gespürt, seit ich mich kennengelernt habe der Bär in einer Reihe von lebensverändernden Träumen und lernte, dass der Medizinbär in Nordamerika eine enorme Kraft für Heilung und Schutz ist. Ich war tief beeindruckt von dem unerwarteten Treffen mit dem Schwarzbären im Gras und war besorgt über den Zustand seines Beines.

Ich wusste es nicht dass es bei dieser Sichtung eine ziemlich synchrone und spezifische Botschaft für mich gab, bis ich eine Woche später fiel und mein Bein verletzte und einen der Muskeln durchtrennte, aus denen der Quadrizeps besteht. Jetzt humpelte auch ich mit einem verletzten Bein. Sechs Wochen später, kurz bevor ich mich mit einem Orthopäden beraten ließ, um festzustellen, ob ich mich einer Knieoperation unterziehen sollte, rief mich meine Freundin an und sagte, sie habe den Schwarzbären wieder gesehen und sein Bein sei in Ordnung. Dies gab mir große Hoffnungen auf mein eigenes Bein. Der Orthopäde war erstaunt über die Kraft und Beweglichkeit, die ich in meinem Bein wiedererlangt hatte, und sagte mir: „Sie sind entweder sehr seltsam oder sehr glücklich“ und dass keine Operation erforderlich wäre – nur mehr Schwimmen und Gehen im Wald. [My free translation]

Ortsgeister sind die Geister und holographischen Erinnerungen von Menschen, die auf dem Land vor uns gelebt und geliebt und gekämpft haben. Ich habe einmal einen Lieblingsworkshop zum Thema „Den Tod zu deinem Verbündeten machen“ an einem Rückzugsort in der Nähe des Schlachtfelds von Gettysburg geleitet. Es war keine wirkliche Überraschung, als ich durch meine inneren Sinne bemerkte, dass wir von den Geistern mehrerer hundert Männer in Blau und Grau begleitet worden waren, Soldaten, die im amerikanischen Bürgerkrieg auf beiden Seiten getötet worden waren und anscheinend in der Nähe des Ortes geblieben waren wo ihre Körper gefallen waren. Ich bat ihre höheren Offiziere, einen Schritt nach vorne zu machen. Ich schlug ihnen vor, dass sie unsere Klasse gerne auditieren könnten, dass dies jedoch in erster Linie für die Lebenden gedacht war, die sich unserem Kreis angeschlossen hatten, und dass ich dankbar wäre, wenn sie außerhalb unseres Umkreises bleiben und eine gute Ordnung aufrechterhalten würden. Ich habe selten das Gefühl, dass eine meiner Workshopgruppen so viel psychischen Schutz erhalten hat! In meinen Büchern Dreamgates und The Dreamer's Book of gebe ich spezifische praktische Anleitungen zum Erkennen und Behandeln von Geistern des Verstorbenen die Toten .

5. Steigern Sie Ihre poetische Gesundheit

„Der Boden des Geistes ist mit c gepflastert Rossroads “, schrieb der französische Dichter Paul Valéry. Diese wunderbare, mysteriöse Linie regt die Fantasie an. Es ermutigt uns darüber nachzudenken, wie wir uns an der Oberfläche des Geistes möglicherweise verändert haben. Möglicherweise haben wir uns in begrenztem, linearem Denken verfangen und uns sogar in mentalen Kisten gefangen, die uns daran hindern, Synchronizitäten zu erfahren.

Das Leben ist voller Kreuzungen. Wir stürzen uns oft durch sie, ohne die Entscheidungen zu bemerken, die in einem Kairos-Moment offen waren. Oder wir sehen unsere Entscheidungen in falschen Absoluten, Pflicht gegen Vergnügen, Gut gegen Schlecht, Schwarz oder Weiß. In den tieferen Gedanken sind wir bereit, einen geräumigeren Blick zu werfen und mit mehr Freiheit im Garten der Gabelpfade herumzulaufen, selbst um zu sehen, dass Yogi Berra möglicherweise die Wahrheit gesagt hat, als er sagte: „Wenn Sie zu einer Weggabelung kommen , nimm es. “

Kairomancers kümmern sich um ihre poetische Gesundheit, indem sie eine Toleranz für Mehrdeutigkeiten und die Bereitschaft entwickeln, mehr Winkel und Optionen zu sehen als der oberflächliche Verstand nimmt wahr. Sie fördern die poetische Gesundheit, indem sie das „Talent für Ähnlichkeiten“ fördern, das zwei weise Griechen, Aristoteles und Artemidorus, als Hauptqualifikation für einen Traumdolmetscher angesehen haben – und das ist nicht weniger eine wichtige Voraussetzung für das Erkennen von Zeichen und Symbolen der Synchronizität beim Aufwachen Leben.

Mark Twain soll gesagt haben, dass sich die Geschichte reimt. Ich weiß nicht, ob er das wirklich gesagt hat oder nicht. Die Worte wurden in den kanonischen Texten dieses wunderbar nichtkanonischen Humoristen nicht gefunden. Ich weiß, dass sich das Leben reimt. Wir bemerken wiederkehrende Themen und Symbole in Träumen: Wir kommen zu spät zum Flugzeug, sind nicht auf den Test vorbereitet und versuchen, den Bären aus dem Wohnzimmer fernzuhalten. Auf die gleiche Weise stellen wir fest, dass Themen und Situationen im Alltag synchron wiederkehren.

Achten Sie darauf, wenn dasselbe Thema, Symbol oder Bild auftaucht immer wieder synchron, so wie Sie auf wiederkehrende Träume achten könnten. Wenn ein Thema oder eine Situation in Träumen immer wieder auf Sie zukommt, ist dies oft ein Signal dafür, dass eine Nachricht durchkommt, die Sie richtig lesen müssen – und dass Sie nicht nur die Nachricht erhalten, sondern auch etwas dagegen tun müssen. handeln. Das Gleiche gilt für Reimsequenzen und sich wiederholende Symbole im Wachleben.

Wenn Sie eine Wiederholung einer bestimmten Lebenssituation bemerken, können Sie sagen „Okay, wir gehen wieder um die Strecke. Vielleicht möchte ich sicherstellen, dass ich nicht nur in Wiederholungskreisen in meinem Leben herumlaufe, sondern mich auf einem spiralförmigen Weg befinde. “ Das würde bedeuten, dass Sie jedes Mal, wenn sich das Leben dahin bewegt, wo Sie sich vorher befunden haben, auf ein etwas höheres Niveau gestiegen sind, damit Sie die Dinge bewusster sehen und hoffentlich bessere Entscheidungen treffen können.

In Baudelaires Gedicht „Correspondances“ gibt es eine ganze Ausbildung in der Kunst des poetischen Lebens:

Die Natur ist ein Tempel der lebenden Pilger

Laissent parfois sortir de confuses paroles;


L'homme y passe à travers des forêts de symboles

Qui l'observent avec des Regard Familiers.

Die Natur ist ein Tempel, dessen lebende Säulen

) Manchmal lassen Sie mysteriöse Nachrichten fallen;

Wir gehen hier durch einen Wald von Symbolen

, die uns beobachten mit wissenden Augen.

[My free translation]

Baudelaire, der städtische Dandy, hat es genau richtig: Wir gehen in einem Wald lebendiger, synchroner Symbole, die uns ansehen. Wenn wir uns in einem Zustand poetischer Gesundheit befinden, verstehen wir, dass „die Vorstellungskraft die wissenschaftlichste der Fähigkeiten ist, weil sie als einzige die universelle Analogie versteht oder die, die eine mystische Religion Korrespondenz nennt.“

Les parfums, les couleurs und les Söhne se répondent.



Parfums, Farben und Klänge entsprechen.

[Baudelaire, “Correspondances,” my free translation]

Während ich in Ann Arbor einen Workshop mit dem Titel „Träumen wie ein Ägypter“ leitete, machte ich in einem Whole Foods-Laden eine Pause zum Frühstück. Während ich mein Mini-Baguette – mein Lieblingsfrühstück – kaute, sprach ich mit meinem Koordinator und einigen wunderbaren Träumern, die an dem Workshop teilnahmen, über die Bedeutung von Schlangen in den ägyptischen Karten der Anderswelt. Überall tauchen Schlangen auf – als Gegner, als Beschützer oder einfach als Wächter, deren Aufgabe es ist, uns mutig zu machen und zu beweisen, dass wir bereit sind, zu den wirklich guten Dingen überzugehen.

Wenn Ra in seinem Solarboot in Begleitung von Creative Utterance (Hu), Insight (Sia) und Magic (Heka) reist, wird er von der Mehen-Schlange abgeschirmt und eingeschlossen, deren Name bedeutet “Der Umschlag.” Ihm widersetzt sich der kosmische Gegner Apophis, der ebenfalls als Schlange dargestellt wird und weltfressend ist.

Die Ägypter symbolisierten die erwachte psychospirituelle Kraft mit dem Wadjet oder Uräusschlange, die Kobra, die auf den Kronen der Pharaonen abgebildet ist. Der erhobene Kopf erinnert an das geöffnete dritte Auge des Sehens und die Fähigkeit, von diesem Zentrum aus zu operieren.

Wadjet ist auch eine Schlangengöttin, Schutzpatronin von Unterägypten. Beschützer der Könige und des Horus, eng verbunden – in der sich entwickelnden Mythologie – sowohl mit der Katzengöttin Bast als auch mit der Geiergöttin Nekhbet. Ihr Name bedeutet “papyrusfarben”.

Wir sprachen über unsere eigenen Assoziationen und Synchronizitäten mit Schlangen und die vielen verschiedenen Möglichkeiten, wie Schlangen in Träumen auftreten können. Wir sprachen über die Fähigkeit der Schlange, ihre Haut abzuwerfen, und über die Bedeutung der Schlange als Symbol – für die Lebensenergie, die Kundalini-Kraft sowie für Medizin und Heilung.

Nach einer halben Stunde dieses lebhaften, schlangenförmigen Gesprächs war es Zeit, mit dem zweiten Tag des Workshops fortzufahren. Ich dachte darüber nach, wie wir in unserer Eröffnungssitzung die Schlangenenergie durch die Fußsohlen und durch die Energiezentren des Körpers aufgerufen hatten, um das dritte Auge zu öffnen. Ich hatte unsere Abenteurer eingeladen, den vollen Ägypter zu machen, indem ich mir die Wadjet -Kobra im Sichtzentrum vorstellte und mich dann von dort erhob, um wie über die Landschaft zu fliegen ein Vogel.

Auf dem Parkplatz direkt vor uns eine Synchronizität: Wir entdeckten ein elegantes, kraftvolles Cabrio in ägyptischem Blau. Auf der Vorderseite befand sich eine silberne Kobra. Auf einer Seitenwand befand sich eine größere Kobra, die zitternd gegen die spiegelhelle Oberfläche des Autos zu zittern schien. Ich ging um den Rücken herum und fand die Kobra wieder in einem Wappen und die Marke des Autos. Ich habe mir einen Shelby GT 500 angesehen. Ich habe nachgeschlagen und festgestellt, dass es sich um eine Hochleistungsversion des Ford Mustang handelt. Der Verkaufspreis liegt bei fünfundfünfzigtausend Dollar. Der Werbeslogan lautet: „Aufgerollt und bereit zum Streik“.

Das Leben reimt sich und es zischt.

6. Zufall multipliziert sich auf der Straße

Dies bezieht sich sowohl auf äußere Bewegungen als auch auf innere Übergänge, insbesondere wenn Sie beide außerhalb Ihrer normalen Runden tragen. Sie durchlaufen nicht nur die ständigen Runden Ihres Lebens. Du bist unterwegs. Du gehst an einen neuen Ort.

Vielleicht überquerst du eine Grenze. Vielleicht steigen Sie in Flugzeuge oder Züge ein und aus. Du bist unterwegs. In der Bewegung in der Welt neigen Sie dazu, Ihr normales, routinemäßiges Wahrnehmungsmuster fallen zu lassen und einige verschiedene Dinge zu bemerken, weil Sie sich in einer anderen Landschaft befinden und Synchronizität in Ihr Leben einladen.

Trotzdem werden Sie die neuen Dinge nicht sehen, wenn Sie Ihre Augen nicht geändert haben. Man muss verschiedene Augen haben, um verschiedene Landschaften zu sehen. Trotzdem ist es im Allgemeinen richtig, dass wir, wenn wir uns in Bewegung befinden, nicht in der vertrauten Brunft, eher Zufälle bemerken und erzeugen und erleben.

Die größere Seite davon ist, dass, wenn wir uns in Bezug auf Lebensabschnitte, einschließlich herausfordernder Passagen, in Bewegung befinden, wenn wir uns verlieben oder verlieben, wenn wir uns in Beziehung setzen oder wenn wir auf dem Feld sind, Zufall und Synchronizität vermehren sich nicht nur in unserer Wahrnehmung, sondern auch in der objektiven Realität. Es vervielfacht sich, weil alles in Aufregung ist. Die Dinge sind nicht konstant. Sie sind selbst in Bewegung.

Der Dampftrinker und die hungrige Straße

Ich nahm den synchronen Weg mit auf eine Reise nach Santa Fe zu einer Vorstandssitzung der Society of Shamanic Practitioners. Mein Flugroman war The Famished Road , ein außergewöhnlicher Roman des nigerianischen Autors Ben Okri. Ich wurde von den ersten Zeilen erfasst, die ich immer wieder las, um das Geheimnis durch mich hindurchgehen zu lassen, während ich versuchte, es zu ergründen: „Am Anfang war ein Fluss. Der Fluss wurde zu einer Straße und die Straße verzweigte sich in die ganze Welt. Und weil die Straße einst ein Fluss war, war sie immer hungrig. “

Der Erzähler ist ein Junge der Art . abiku in Nigeria, der möglicherweise jung sterben muss, weil er geistige Gefährten auf der anderen Seite hat, die wollen, dass er bald zu ihnen zurückkehrt und fast alles tun wird, um ihn aus dem Land zu ziehen Land der Lebenden. Die Palmweinbar von Madame Koto ist sein ständiger Treffpunkt, und ihre Kundschaft lässt die Bewohner der Space Bar in Star Wars wie Country-Club-Golfer in Plaid aussehen Hosen.

Ich wurde von Beschreibungen erfasst, wie die Lebenden, wenn die Lebenden ein Glas oder eine Gabel oder eine Zigarette an ihre Lippen heben, die Geister dick herumdrücken Sie tauchen ein, um den ersten Geschmack zu bekommen. Die Geister trinken eher den Dampf von Alkohol oder Essen oder rauchen als das feste Zeug. Nach meiner Erfahrung und Beobachtung ist dies sehr ähnlich, obwohl nur wenige in der modernen westlichen Gesellschaft dies wahrnehmen können. Ich habe zum Beispiel noch nie einen echten Alkoholiker getroffen, der nicht von einer Presse toter Betrunkener betroffen ist, die versuchen, ein anderes Getränk – das heißt den Geist der Flasche – durch sie zu bekommen.

Ich habe darüber nachgedacht, als ich am Flughafen Albuquerque abflog. Auf dem Weg zur Gepäckausgabe wurde ich von einer sichelförmigen Reihe fröhlicher Menschen begrüßt, die mit Glocken läuteten und ein großes Hinweisschild mit der Aufschrift „ENCHANTMENT. Albuquerque Handbells Ensemble. “ Schön.

Als ich die letzte Rolltreppe hinunterfuhr, war ich erstaunt, einen schlanken Mann in einer dunklen Brille zu sehen, der an einer Zigarette paffte. Nicht etwas, was Sie heutzutage auf einem US-Flughafen erwarten. Als ich näher kam, sah ich, dass er keinen Rauch blies. Als er an der Röhre saugte, stieg ein feiner Nebel – ein Dampf – um ihn herum auf.

Nachdem ich meinen Platz vor dem Flughafen eingenommen hatte Shuttle, er kam die Stufen hoch und saugte immer noch an der seltsamen Zigarette. „Entschuldigung“, sprach ich mit ihm. “Ich würde gerne etwas über Ihre Geisterzigarette erfahren.”

Er nahm dies als Einladung, den freien Platz neben mir einzunehmen. Er erklärte, wie die E-Zigarette, wie er sie nannte, den Vorgang des Tabakrauchens simuliert, indem sie mithilfe von Wärme eine flüssige Propylenglykollösung in einen eingeatmeten Aerosolnebel verdampft.

Ich erzählte ihm von den Dampftrinkern im Roman. “Als ich dich sah, dachte ich, ein Charakter wäre aus Madame Kotos Bar getreten.” Er lachte und teilte einen Teil seiner Lebensgeschichte. Als Schriftsteller und Künstler hat er die beiden Welten bereist und mit klarem Träumen und dem schamanischen Gebrauch von Halluzinogenen experimentiert. Er stimmte mir schnell zu, dass die mächtigsten Träumer und Schamanen keine Chemikalien benötigen, die über die in ihrem eigenen Körper produzierten hinausgehen. Er erzählte mir von den frühen Arbeiten seines Freundes Francis Huxley in Amazonien und Haiti und fügte meiner immer riesigen Leseliste zwei Bücher hinzu.

Er hatte in Bali gelebt und gab mir einen spannenden, schrittweisen Bericht über Rituale des Dorfexorzismus, bei denen die Kräfte des Guten gegen böse Geister aufgebracht werden müssen, angeführt von der schrecklichen Dämonenkönigin Rangda. All dies sorgte für eine wunderbar synchrone, schnelle und unterhaltsame Fahrt von Albuquerque nach Santa Fe.

Manhattan Transfer

Eine Flughafenlounge ist das Modell eines Grenzraums, und ich halte bei vielen an. Ich stand um Mitternacht auf, um an diesem Buch zu arbeiten, bevor ich zum Flughafen eilte, um einen Flug vor dem Morgengrauen zu erwischen, und hielt dann in einer Bar in O'Hare an, während ich auf meinen zweiten Flug des Tages wartete. Es war erst 10 Uhr morgens, aber ich hatte mir ein Bier verdient. Zu mir an der Bar gesellte sich eine gut gekleidete ältere Frau, die den Barkeeper um ein Manhattan bat. Das ist ein edler Bourbon-Cocktail, den Sie anziehen Ich höre nicht oft vormittags bestellt, außer vielleicht von Don Draper in Mad Men .

Bevor der Barkeeper das Getränk gemischt hatte, stellte sie ihre Bestellung auf Bourbon mit Ginger Ale um. Ich konnte nicht widerstehen. Ich sagte zu diesem Fremden: „Sie haben den Ton dieses Etablissements erhöht und ihn dann wieder fallen lassen.“

Sie lachte, sah mich dann an und kreischte: “Wir kennen uns!” Ich erkannte sie erst, als sie mich daran erinnerte, dass sie vor zwanzig Jahren an einigen meiner Workshops teilgenommen und sich einer Gruppe angeschlossen hatte, die ich auf einem Abenteuer in den Hochanden führte. Wir hatten uns seitdem nicht mehr gesehen. Wieso war sie jetzt in der Bar? Sie erklärte synchron, dass drei ihrer Flüge abgesagt worden waren und sie in einem Flughafenhotel übernachten musste.

„Hast du eine Geschichte für mich? ” Ich fragte.

„Ich bin tiefer in den Buddhismus eingetreten“, antwortete sie. „Ich bin gerade von einem buddhistischen Retreat in Wisconsin gekommen.“

„Okay. Nach so etwas immer gut zu erden und zu balancieren. Prost!” Wir stießen an. Ich bin Australier. Ich werde immer ein Bier trinken, wenn ich Lust auf Reisen habe, aber ich überlasse den Morgen Manhattan jemandem, der von einem buddhistischen Retreat kommt.

Sie wollte über Karma sprechen.

Ich sagte ihr, dass ich denke, dass es Konsequenzen für alles gibt, was wir tun, und dass es wichtig ist zu überlegen, wie wir Karma sammeln jeglicher Art in unserem gegenwärtigen Leben sowie das Tragen von Karma aus anderen Leben. „Ich mag die buddhistische Idee, dass wir im Moment der Erleuchtung von all dem befreit werden können. Tathagata-Zeit! ” Wir haben erneut geröstet.

Ernsthafter dachte ich jetzt über den offensichtlichen Widerspruch zwischen der Idee des linearen Karmas und der Wahrscheinlichkeit nach, dass im mehrdimensionalen, synchronistischen Universum Jetzt ist alles im Gange – und auf grenzenlosen parallelen Ereignisspuren.

„Wenn ich denke, dass mein Leben mit den Dramen anderer Menschen in anderen Zeiten verbunden ist und dass ich Karma von dem geerbt habe, was sie getan oder nicht getan haben, kann ich vielleicht auf sie zurückgreifen und vom Moment des Jetzt an starten. Vielleicht helfen oder behindern meine Gedanken und Handlungen jetzt in ihrer eigenen Zeit – was auch jetzt ist – und können hilfreicher sein, wenn ich mir bewusst werde, wie das alles funktioniert. “

Es ist möglich, mit diesen beiden scheinbar widersprüchlichen Visionen der Realität zu operieren: lineares Karma in Chronos Zeit und die Gleichzeitigkeit synchroner Erfahrung im Multiversum in einem weitläufigen Jetzt. Es ist wie bei der Beobachtung in der Physik, dass etwas sowohl ein Teilchen als auch eine Welle sein kann, und Sie werden es auf die eine oder andere Weise sehen, je nachdem, wie Sie es beobachten.

7. Durch was du fällst, kannst du aufsteigen

Für jeden Rückschlag suche nach einer Gelegenheit. Das ist eine provokative Aussage, die schwer zu akzeptieren ist, wenn Sie sich betrogen oder beschämt fühlen oder in den Tiefen von Trauer oder Verlust. Wenn Sie Ihren Job verloren haben oder Ihr Partner Sie verlassen hat oder Sie den schlimmsten Fehler Ihres Lebens gemacht haben, wie können Sie die Idee akzeptieren, dass „durch das, was Sie fallen, können Sie aufstehen“?

Sie haben nichts zu verlieren, wenn Sie fortfahren , als ob trotz des Auftretens eine Geschenk im Verlust. Sie können versuchen, sich selbst zu sagen: Okay. Das ging die Röhre runter. Diese Tür schloss sich. Warte eine Minute. Wenn diese Tür geschlossen ist, wo ist die Tür, die sich möglicherweise öffnet?

Du darfst Ich möchte die Fälle von Menschen betrachten, die vom Leben brutal niedergeschlagen wurden, um wieder aufzustehen, und uns zeigen, dass eine Wunde ein enormes synchrones Geschenk enthalten kann. Ich denke an Harriet Tubman, die berühmteste Dirigentin der Underground Railroad, die in den Jahren vor dem amerikanischen Bürgerkrieg Hunderten flüchtiger Sklaven geholfen hat, in die Freiheit des Nordens zu fliehen. Mit etwa elf Jahren wurde sie fast getötet, als sie von einem zwei Pfund schweren Bleigewicht, das von einem wütenden Aufseher geschleudert wurde, in die Stirn getroffen wurde. Sie trug die Narbe für den Rest ihres Lebens. Eine der synchronen Auswirkungen der Wunde war, dass sie eine Form der Narkolepsie entwickelte, bei der sie mitten in jeder Aktivität kurz und plötzlich „schlafen“ musste. Während dieses Schlafes sah sie Visionen, die ihr die Straßen und Flussherden und sicheren Häuser zeigten, zu denen sie entkommende Sklaven führen konnte, um den Besitz der Sklavenhalter zu vermeiden.

Wenn wir in unserem eigenen Leben von schrecklichen Gefühlen der Wut oder Trauer erfasst werden, können wir versuchen, die damit verbundene rohe Energie zu nutzen und sie – wie einen Feuerwehrschlauch – in kreative oder heilende Maßnahmen umzuwandeln.

Sie werden sich daran erinnern wollen, dass Sie auf dem Weg der Transformation und Synchronizität einen Punkt erreichen, an dem Sie zusammenbrechen oder durchbrechen, und manchmal kommt der Zusammenbruch vorher der Durchbruch.

Manchmal ist eine ganze Menge Chronos-Zeit erforderlich, um das zu würdigen, was Emerson „die Kompensation des Unglücks“ nannte. Er schrieb, dass solche Kompensationen „nach langen Zeitintervallen sichtbar werden. Ein Fieber, eine Verstümmelung, eine grausame Enttäuschung, ein Verlust an Reichtum, ein Verlust an Freunden scheinen im Moment unbezahlter Verlust und unbezahlbar. Aber die sicheren Jahre zeigen die Heilkraft, die allen Tatsachen zugrunde liegt. “

8. Beschworen oder nicht beschworen, Götter sind anwesend

„Ich bin nur Zeus gelaufen“, begrüßt mich der Hundewanderer auf dem Bürgersteig. “Er ist heute sehr gut gelaunt.”

Dies sind hervorragende Neuigkeiten, auch (oder besonders) wenn es sich bei dem fraglichen Zeus um einen großen schwarzen Labormix handelt . Gott ist Hund rückwärts geschrieben. Jeder, der etwas über Götter weiß, weiß, dass sie nicht in einer Form bleiben.

Der Becher auf meinem Schreibtisch hat das Motto

Vocatus atque non vocatus deus aderit (Beschworen oder nicht beschworen, der Gott ist anwesend). Dies ist die Inschrift, die Jung über dem Eingang zu seinem Haus am See geschnitzt hat. Der Becher enthält Kugelschreiber und Bleistifte, nach denen ich jeden Tag greife.

„Zufall ist Gottes Weg, anonym zu bleiben“, lautet das alte Sprichwort. Dies ist sicherlich die Ansicht der alten und indigenen Völker über Synchronizität, obwohl sie lieber “Götter” als “Gott” sagen würden. Die Stoiker behaupteten, dass Wahrsagen möglich ist, weil es Götter gibt und sie mit Menschen kommunizieren wollen. „Wenn es Wahrsagen gibt, gibt es Götter; Wenn es Götter gibt, gibt es Wahrsagerei “, fasste Cicero das Argument in seiner Abhandlung De divinatione zusammen.

Jung lebte in der Nähe von Zürich, der Stadt der Bankiers und Kuckucksuhren, und wurde von Freud, einem selbsternannten Atheisten und Skeptiker, betreut. Er erfand eine Sprache der „Archetypen“ für den öffentlichen Gebrauch. anstelle der alten Rede von Göttern und Geistern. Aber die alten Götter dominierten weiterhin seine Vorstellungskraft, und sie übten sogar Freud aus, der sich mit einer Armee von Statuetten von Gottheiten aus der ganzen Antike umgab und sich weigerte, ohne mindestens einen Zug dieser „alten und schmuddeligen“ zu reisen Götter. “

Wenn Jung von Archetypen als dynamischen Kräften spricht, die aus den kollektiven unbewussten und arbeitenden Effekten im Geist und in der Welt hervorgehen, spricht er davon Kräfte, die die meisten menschlichen Kulturen als Götter oder Geister erkannt haben. In seinem Aufsatz „Der Geist der Psychologie“ beschreibt Jung eine Begegnung mit den Archetypen als eine Erfahrung des „Heiligen“. Er stellt fest, dass es sowohl heilend als auch zerstörerisch sein kann und dass niemand, der diese Erfahrung gemacht hat, unverändert bleibt. Die Archetypen unterliegen nicht der Zeit und dem Raum.

Der kanadische Traumlehrer Nance Thacker erinnert sich: „Als ich ein Kind war, dachte ich an die Götter. Göttinnen und unsere Vorfahren spielten mit uns, stellten die Szenarien auf und machten Wetten darüber, was wir tun würden. Manchmal gaben sie uns einen kleinen Hinweis auf etwas, das kommen sollte, oder gaben uns einen kleinen Anstoß, um uns daran zu erinnern, dass sie in Form von Synchronizitäten, Déjà Vu und dergleichen da waren (obwohl ich keine Worte für das hatte Erfahrung zu der Zeit). ”

Vielleicht müssen wir zur Weisheit des Kindes und der Alten zurückkehren. Während die Welt um uns herum lebendig und temperamentvoll ist, ist es auch der synchrone Spielplatz oder Boxring für Geister, deren Heimat in anderen Realitäten liegt. Einige wurden als Götter verehrt, als Engel angerufen oder als Dämonen gefürchtet und werden immer noch von vielen. Eine Passage in der

Puranas informiert uns darüber Es sind vierzigtausend Ordnungen von Wesen, die für die menschliche Wahrnehmung humanoid sind und sich in Kontaktreichweite des Menschen befinden. Sie können freundlich, feindlich oder feindlich gegenüber Menschen und menschlichen Agenden sein.

Für die Alten hat die Manifestation eines Gottes nicht unbedingt die Notwendigkeit beseitigt Machen Sie eine Überprüfung der Fakten oder holen Sie sich zumindest eine zweite Meinung. Es gibt eine sehr aufschlussreiche Geschichte darüber in der Odyssee . Der Held Odysseus hat Seemonster und Sirenen sowie den Zorn eines Meeresgottes überlebt und ist endlich auf seiner Heimatinsel. Aber seit er in den Krieg gezogen ist, ist er seit zehn Jahren weg, und fast jeder glaubt, er sei tot. Sein Palast ist voller brutaler und lustvoller Männer, Freier, die um die Hand seiner Frau Penelope und damit um sein Königreich wetteifern. Ihr Appetit verwüstet sein Vieh, seinen Weinkeller und seine weiblichen Bediensteten.

Auf Aufforderung seines ständigen Führers, Odysseus, der nicht weniger als die Göttin Athene ist, hat sich in den Lumpen eines Bettlers mit einem lustigen Reisehut verkleidet. Er wird von den Freiern und sogar einigen seiner eigenen Gefolgsleute verspottet und verachtet. Niemand erkennt ihn. Sie werden es schwer finden, ihn zu erkennen, selbst wenn er sich in einer anderen Form zeigt. Seine Heimat scheint ihm seltsamer zu sein als die magischen, synchronen Bereiche, aus denen er zurückgekehrt ist. Er muss sich fragen: Welches ist der Traum? Er fragt sich vielleicht, ob er tot ist.

)

Er verbringt eine schlaflose Nacht, wirft und dreht sich um. Der „Mann auf viele Arten“ sucht nach einer Möglichkeit, die Freier, die sein Haus übernommen haben, zu vertreiben. Aber es gibt viele, und er ist einer; und selbst wenn er einen Weg findet, sie alle zu töten, werden ihre Verwandten kommen, um sich zu rächen. Die Göttin Athene erscheint ihm jetzt in sterblicher Form, “stürzt im Körperbau einer Frau vom Himmel und schwebt an seinem Kopf”. Sie will wissen, warum er noch wach ist, sich ärgert und erschöpft. Warum misstraut er ihr, wenn sie ihm versichert, dass er an diesem Tag den Sieg erringen wird? Athena verspricht, dass er den Sieg erringen wird, “selbst wenn sich fünfzig Banden sterblicher Kämpfer um uns schließen, heiß darauf, uns im Kampf umzubringen” – weil sie bei ihm ist.

Athena “überschüttete seine Augen mit Schlaf”, aber als Odysseus am Morgen von Apollos Festtag aufwacht, reicht selbst das Versprechen einer Göttin nicht aus. Er will weitere Zeichen und Synchronizitäten. Er spricht mit dem Allvater Zeus. “Gib mir ein Zeichen.” Tatsächlich bittet Odysseus um zwei Zeichen, “ein gutes Omen, das von jemandem ausgesprochen wird, der drinnen wach ist” und “ein weiteres Zeichen, draußen, von Zeus selbst”.

Er wird sofort synchron von einem großen Donnerschlag aus einem klaren blauen Himmel beantwortet.

Dann hört er ein „Glückswort“ von a Frau, die Getreide in den Hallen mahlt. Als die Frau Donner von einem wolkenlosen Himmel hört, erkennt sie ein Zeichen von Zeus.

Sie spricht laut zum König der Götter:

Sicher ist es ein Zeichen, dass Sie jetzt jemanden zeigen.

Also, arm wie ich, gib auch mein Gebet;

lass diesen Tag der letzte sein, der letzte dieser Freier

stürzen ihre stöhnenden Feste in König Odysseus 'Haus!

Die beiden synchronen Orakel – vom Himmel und von belauschten Reden – verhärten Odysseus 'Entschlossenheit, und die Szene ist bereit für das erstaunliche Abschlachten der Freier unter dem Regen von Pfeilen aus dem Bogen, den niemand außer dem Helden (und seinem Sohn) beugen kann. In der Übersetzung von Robert Fagles erhält Buch 20 der Odyssee den Titel „Portents Gather“ und es ist gut. Hier sehen wir Orakel auf eine Weise sprechen, die die Griechen genau beobachtet und hoch geschätzt haben: durch Brontomantie (Wahrsagen durch Donner) und durch Abhören von Kledonen (belauschte Sprache oder Geräusche).

In der Odyssee wie in der antiken griechischen Gesellschaft sind Träume und Visionen die wichtigste Art der Wahrsagerei und Wegweiser der Synchronizität. Unser Verständnis von Träumen kann jedoch täuschen, wie Penelope in Buch 19 erklärt, wenn sie von den seitdem berühmten Toren aus Elfenbein und Horn spricht. Selbst wenn der Held durch eine direkte Begegnung mit einer Göttin gesegnet wird, wendet er sich an t Die Welt um ihn herum zur Bestätigung.

Bewusst oder unbewusst gehen wir auf einer Art mythischen Rand. Direkt hinter diesem hauchdünnen Schleier des gewöhnlichen Verstehens befinden sich andere Kräfte, Wesen, die in der fünften Dimension oder den Dimensionen dahinter leben. Für sie könnte unser Leben so offen sein wie das Leben anderer für uns, wenn wir über die Dächer fliegen könnten – und niemand hatte ein Dach auf ihrem Haus, und wir könnten es aus jedem möglichen Blickwinkel betrachten.

Ein Kairomant wird immer bereit sein, nach der verborgenen Hand zu suchen im Spiel von Zufall und Synchronizität und sich mehr als einer Art von Orakel zuzuwenden, um die genaue Natur des Spiels zu überprüfen.

9. Du wandelst in vielen Welten

Ein Teil der geheimen Logik unseres Lebens kann sein, dass sich unsere Wege manchmal ständig mit denen unzähliger paralleler Selbst verweben konvergieren oder sogar synchron verschmelzen, manchmal immer weiter auseinander. Die Gaben und Versäumnisse dieses alternativen Selbst – mit all dem Gepäckzug ihres getrennten Lebens – können uns beeinflussen, wenn unsere Wege zusammenlaufen, auf eine Weise, die wir im Allgemeinen nicht erkennen. Ein plötzlicher Zufluss von Einsicht oder vorwärts bewegender Energie kann jedoch mit der Verbindung mit einem alternativen und lebhaften Selbst verbunden sein, ebenso wie eine saure Niederlage oder eine Reihe ansonsten unerklärlicher Rückschläge sich auf den Schatten eines anderen parallelen Selbst beziehen kann, a Trauriger oder Dunkler.

Es ist möglich, dass jede Entscheidung, die wir treffen, von einer parallelen Ereignisspur mit unterschiedlichen Ergebnissen abweicht. Dies wird zur Mainstream-Sichtweise der Physik, wie in der Theorie vieler Welten. In diesem mehrdimensionalen Universum, in unserem mehrdimensionalen Selbst, sind wir mit vielen Gegenpersönlichkeiten verbunden, die in anderen Zeiten leben, anderen wahrscheinlichen Realitäten, anderen Dimensionen. Je nach den Entscheidungen, die wir treffen, und den Dramen, die wir leben, kommen wir ihnen manchmal näher. und manchmal treten wir gewissermaßen durch ein Portal, wir treten durch eine Öffnung zwischen den Welten, wir treten durch eine interdimensionale Membran, und unsere Probleme und unser Leben und unsere Dramen und unsere Gaben und unser Karma verbinden sich in einem Moment von immense Synchronizität.

Dann gibt es unsere Beziehung zu anderen Persönlichkeiten, die in der Vergangenheit oder Zukunft leben und deren Dramen mit unseren eigenen verbunden sind und möglicherweise alle gehen gleichzeitig einschalten. Ich denke an einen mongolischen Kriegerschamanen, der kürzlich in einem Traum an einer Schwelle stand. Hinter ihm befindet sich eine weite Ebene – eine Ebene des Kampfes, eine Ebene des Kampfes. Er trägt einen langen, schweren Mantel aus Fellen und Pelzen. Sein Kopfschmuck ist ein Helm mit Pelzen. Er hat überall Spiegel von Bronzeschamanen und Metallzauber. Ich sehe diesen Mann in meinem Traum an, der an der Schwelle zwischen seiner und meiner Realität steht. Ich weiß, dass er vor mindestens acht Jahrhunderten lebt, aber wir sind jetzt verbunden. Kennen wir uns. Wir sind in einem mehrdimensionalen Drama verbunden, und dies kann Ereignisse in unserem Leben hervorrufen, die für diejenigen, die das transtemporale Muster nicht finden können, als synchroner „Zufall“ erscheinen.

Solche synchronen Verbindungen können durch Fahren ausgelöst werden. Du gehst an einen neuen Ort und triffst auf die Geister dieses Landes – einschließlich Persönlichkeiten, die Teil deiner eigenen mehrdimensionalen Geschichte sein können.

Jane Roberts ' Bericht darüber, wie dies funktioniert, in den Seth Büchern, die sie kanalisiert hat, und in ihren eigenen Oversoul Seven [Baudelaire, “Correspondances,” my free translation] Romane, ist der klarste und kohärenteste, den ich bisher entdeckt habe.

Teil des Geheimnisses Die Logik unseres Lebens ist, dass wir alle mit Gegenpersönlichkeiten verbunden sind – Seth nennt sie „wahrscheinliches Selbst“ – und in anderen Zeiten und anderen wahrscheinlichen Universen leben. Ihre Gaben und Herausforderungen können Teil unserer aktuellen Geschichten werden, nicht nur durch lineares Karma, sondern auch durch die synchrone Interaktion über Zeit und Dimensionen hinweg. Die Dramen vergangener, zukünftiger oder paralleler Persönlichkeiten können uns jetzt beeinflussen. Wir können uns gegenseitig helfen oder behindern.

In dem von mir entwickelten Modell des Verstehens ist diese Familie von Gegenseelen auf einer höheren Ebene durch eine Art verbunden der Hub-Persönlichkeit, einer „Überseele“, eines höheren Selbst innerhalb einer Hierarchie von höherem Selbst, das immer höher wird. Die Entscheidungen, die Sie treffen, die Bewegungen, die Sie treffen, können andere Teile Ihres größeren Selbst anziehen oder abstoßen.

Die verborgene Hand, die von synchronistischen Ereignissen vorgeschlagen wird, kann sei es die einer anderen Persönlichkeit in unserer mehrdimensionalen Familie, die uns aus dem erreicht, was wir normalerweise als Vergangenheit oder Zukunft wahrnehmen, oder aus einer parallelen oder anderen Dimension.

10. Marry Your Field

“Der Dichter heiratet die Sprache, und aus dieser Ehe geht das Gedicht hervor.” Diese schöne, leidenschaftliche Aussage wurde von W. H. Auden gemacht und führt uns direkt in den Schmelztiegel, in dem alle kreativen Handlungen geboren werden. Es ist sexy, es ist spirituell, es lässt dein Herz schneller schlagen, es bringt einen Champagner-Sprudel der Aufregung in die Luft und das Umarmen schafft Synchronizitäten in Pik. Es durchdringt alles mit unglaublichem Licht, so dass Sie das Gefühl haben, zum ersten Mal die Krümmung eines Blütenstiels oder die Blasen in einem Glas zu sehen.

Eine solche Tiefe, eine solche Leidenschaft, eine solche gezielte Entrückung ist nicht nur die Provinz der Dichter, obwohl wir möglicherweise eine poetische Rede brauchen, um zu suggerieren, was und wie es ist. Verstehst du jetzt was ich meine? Ich spreche über Sie und mich und den kreativen Sprung, den wir im Laufe des Jahres machen können und werden. Die Essenz des kreativen Aktes besteht darin, etwas Neues in die Welt zu bringen. Möglicherweise haben Sie im Moment keine irdische Ahnung, wie genau Sie das tun können.

Lassen Sie mich also eine äußerst praktische Anleitung anbieten, basierend auf was Auden sagte über die Wurzeln der Schöpfung: Heirate zuerst dein Feld.

Was ist dein Feld? Es ist keine Arbeit im gewöhnlichen Sinne, oder was Ihre Diplome besagen, dass Sie dafür zertifiziert sind, oder wie Sie sich in einem Lebenslauf beschreiben – obwohl es all diese Dinge umfassen kann. Dein Feld ist dort, wo du Schmerzen hast. Ihr Feld ist das, was Sie Tag und Nacht für die Freude am Tun tun werden, ohne die Kosten oder die Konsequenzen zu zählen. Dein Feld ist das Gebiet, in dem du die Arbeit tun kannst, zu der dein tieferes Leben dich aufruft. Ihr Feld ist nicht unbegrenzt. Sie können nichts in kreative Manifestation bringen, ohne eine bestimmte Form oder einen bestimmten Kanal zu akzeptieren, für den Sie Grenzen setzen müssen. Ihr Feld ist also auch der Ort, an dem die kreative Kraft, die in Ihnen steckt, eine Form entwickelt.

Wenn Sie etwas Neues in Ihr Leben bringen wollen Welt, finde das Feld, das du heiraten wirst, wie der Dichter die Sprache heiratet, wie der Künstler Farbe und Textur heiratet, wie der Koch Geschmack und Aroma heiratet, wie der Schwimmer das Wasser heiratet.

Nehmen wir an, Sie haben eine synchrone Vorstellung, dass Ihre kreative Handlung das Schreiben beinhalten könnte. Vielleicht denkst du sogar, du hast ein Buch, eine Geschichte oder ein Drehbuch in dir. Wenn Sie das Feld heiraten, müssen Sie Worte heiraten und ihr ständiger Liebhaber sein. Sie werden an Orgien des Lesens teilnehmen, tantrischen Sex mit einem ersten (oder dritten) Entwurf haben. Sie werden Ihren Geliebten am Morgen küssen, indem Sie schreiben, bevor Sie in die Welt hinausgehen, und wenn Sie ausgehen, sammeln Sie Blumensträuße für Ihren Schatz, indem Sie frisches Material aus dem Ruf eines Vogels, dem Rasseln einer Straßenbahn, sammeln. der seltsame Akzent dieses Typen auf dem Handy, dieser unerwartete Satz in der Anzeige im U-Bahn-Wagen.

Sie werden bei all dem arbeiten, weil Ehen sind nicht immer süß. An manchen Tagen sprechen Sie möglicherweise kaum miteinander. An manchen Tagen hast du das Gefühl, dein Partner hasst dich oder betrügt dich mit jemand anderem, vielleicht dem Kerl, der gerade ein Stück im New Yorker oder bekommen hat ist nur vor dem Mikrofon in der Nachbarschaft Poetry Slam. Aber du machst weiter. Sie holen die Lebensmittel. Sie stecken Ihren Partner nachts ins Bett und versprechen, gemeinsam zu träumen.

Und aus dieser Beständigkeit – durch Wutanfälle und alles – wird dieses Feuer der Synchronität hervorgehen Schöpfung, wenn die Sonne um Mitternacht scheint, wenn die Zeit für Sie stehen bleibt oder schneller wird, wie Sie es tun, wenn Sie so tief in der Zone sind, dass keine Bewegung falsch sein kann. Abhängig von Ihrer Wahl des Themas und der Richtung werden Sie möglicherweise von anderen kreativen Intelligenzen begleitet, die Sie synchron über Zeit und Dimensionen hinweg in dieser gesegneten Vereinigung erreichen, die ein anderer Dichter, Yeats, als „Vermischung der Gedanken“ definiert hat.

Wenn die Sonne um Mitternacht nicht mehr scheint, wenn Sie wieder auf Uhr sind, werden Sie sich nicht bereuen, dass Sie heute nicht in der Zone sind . Du bist immer noch verheiratet. Sie erledigen die Arbeit, die jetzt zur Arbeit gehört.

11. Tanz mit dem Trickster

Der Gatekeeper ist einer der wichtigsten Archetypen, der in unserem Leben aktiv ist und einer der Schlüssel zum Anrufen ist mehr Synchronizitäten. Er oder sie ist diese Kraft, die unsere Türen und Straßen öffnet und schließt. Der Gatekeeper ist in vielen Traditionen verkörpert: als Ganesa mit Elefantenkopf in Indien; als Eshu / Eleggua in Westafrika; als Anubis im alten Ägypten; als Hermes oder Hekate im antiken Griechenland. Ich öffne alle meine Versammlungen, indem ich den Torhüter auf universelle Weise anrufe, mit der Bitte:

Mögen unsere Türen, Tore und Wege offen sein.

Sie sagen auf Spanisch: “Tiene que pagar el derecho” (Sie müssen für das Recht auf Einreise bezahlen). In vielen Traditionen ist es üblich, dem Gatekeeper ein Angebot zu machen, wenn er sich auf ein Projekt oder eine Reise begibt. Das von uns geforderte Angebot kann einfach darin bestehen, einzuchecken und ein wenig Respekt zu zeigen.

Zwischen dem Gatekeeper und dem Trickster besteht eine enge Affinität. Ein Wesen wie Hermes oder Eshu kann jede Rolle spielen. Einer von Hermes 'Appellativen, Stropheos , bedeutet wörtlich “Steckdose”, wie in der Steckdose eines Scharniers, mit dem sich der Stift drehen kann, und der Tür öffnen und schließen. Wir können uns ihn also als einen Scharnier-Typ vorstellen – wie im „Scharnier des Schicksals“ – oder als einen Pivot. Wenn er schwingt, schwingt auch unser Vermögen. Hermes tritt mit einem Hard-On durch die Türen zwischen den Welten, während Männer oft von der Traumwelt in die Wachwelt übergehen und als gehängte Männer das Leben nach dem Tod betreten. Hermes dringt ein und dies ist der Effekt der Synchronizität. Es dringt durch, es öffnet sich und es besamt sich.

Trickster ist der Modus des Gatekeepers – diese Kraft, die Türen in Ihrem öffnet Leben – nimmt an, wenn Sie Ihren Sinn für Humor ändern und anpassen müssen. Wenn Sie auf Ihre Art und Weise festgelegt und an eine lineare Agenda gebunden sind, kann der Trickster Ihr Teufel sein. Wenn Sie offen für das unerwartete Geschenk der Synchronizität sind und bereit sind, einen Cent (oder etwas Kleineres) einzuschalten, kann der Trickster ein sehr guter Freund sein.

Der Trickster wird Wege finden, um unausgeglichene und überkontrollierende oder ego-getriebene Agenden zu korrigieren, so wie spontane Nachtträume Wachphantasien und Wahnvorstellungen explodieren lassen können. Unsere Gedanken prägen unsere Realität, aber manchmal erzeugen sie einen deutlich synchronen Bumerang-Effekt. Der Trickster trägt in Folklore und Mythologie eine tierische Gestalt und erscheint als Fuchs oder Eichhörnchen, als Spinne oder Kojote oder Rabe.

Anansi, ein Trickstergott von Der Ashanti von Ghana, der in Neil Gaimans Roman Anansi Boys brillant und urkomisch erwähnt wird, ist eine Spinne und auch ein Mann. „Es ist nicht schwer, zwei Dinge gleichzeitig im Kopf zu behalten. Sogar ein Kind könnte es schaffen. “ Er macht aus, dass er der Besitzer von Geschichten ist. Um uns mit dem Trickster anzufreunden, möchten wir bereit sein, aus allem, was im Leben passiert, eine Geschichte zu machen und die größere, synchrone, nie endende Geschichte zu erkennen, die sich in unseren alltäglichen Dramen abspielt. Wenn nichts schief geht, wurde gesagt, dass Sie nicht viel von einer Geschichte haben. Der Trickster weiß alles darüber.

Wir werden den Trickster höchstwahrscheinlich zu Grenzzeiten und an Grenzorten treffen, weil sein bevorzugtes Reich die Grenzgebiete zwischen ihnen sind das Zahme und das Wilde. Er lädt uns ein, ein bisschen mehr auf der wilden Seite zu leben. Er stimmt zu, wenn wir ein Spiel oder eine Geschichte daraus machen, wenn unsere Pläne durcheinander geraten, unsere Gewissheiten durcheinander geraten.

Er besteht auf Sinn für Humor.

Der bekannte psychische und paranormale Ermittler Alan Vaughan erzählt eine großartige Geschichte gegen sich selbst über die Gefahr, Synchronzeichen zu ernst zu nehmen. Er las, dass Jung eine perfekte Entsprechung zwischen der Nummer seines Straßenbahntickets, der Nummer eines Theatertickets, das er am selben Tag gekauft hatte, und einer Telefonnummer festgestellt hatte, die ihm jemand an diesem Abend gegeben hatte.

Vaughan beschloss, an diesem Tag in Freiburg, wo er einen Kurs belegte, sein eigenes Experiment mit Zahlen durchzuführen. Er bo Er fuhr mit der Straßenbahn und notierte sorgfältig die Fahrkartennummer 096960. Die Nummer des Straßenbahnwagens selbst war 111. Er bemerkte, dass die Nummern, wenn Sie sie auf den Kopf stellten, immer noch dieselbe waren. Er war jetzt wachsam für das Auftreten synchroner reversibler Zahlen. Er konzentrierte sich immer noch auf sein Thema der verkehrten Zahlen und schlug auf seinem Heimweg in einen Mülleimer. Er bemerkte reumütig: “Ich wäre fast am Ende auf dem Kopf gestanden.” Als er den Mülleimer inspizierte, sah er, dass er einen gemalten Namen trug: JUNG.

Es war unmöglich, den Trickster nicht im Spiel zu fühlen. Alan hatte das Gefühl, auf ganz persönliche Weise daran erinnert worden zu sein, dass es umso wichtiger ist, unseren Sinn für Humor zu bewahren, je weiter wir mit diesem Zeug gehen.

Ein Titel von Eshu, der sowohl Trickster als auch Gatekeeper in der Yoruba-Tradition Westafrikas ist, ist Enforcer of Sacrifice. Er ist derjenige, der dafür sorgt, dass die Götter ihre Opfer erhalten. Der Eintrittspreis kann eine Geschichte sein, die mit Humor erzählt wird.

12. Der Weg wird den Weg zeigen

In Irland gibt es eine Praxis namens vage

, über die Patricia Monaghan in The Red-Haired Girl from the Bog wunderschön schreibt. Wenn Sie auf einem Landspaziergang zu einer Weggabelung kommen, lassen Sie Ihren Körper den Weg wählen. Sie werden feststellen, dass ein Fuß oder ein Bein dazu neigt, sich nach links statt nach rechts oder umgekehrt zu drehen, und los geht's. Dies ist natürlich eine Übung für einen freien Tag, wenn Sie keinen bestimmten Ort haben, an dem Sie mittags sein müssen und es Ihnen nichts ausmacht, von den Karten zu verschwinden.

Doch bereit zu sein, von den Karten zu fallen und dabei einen unerwarteten Fund zu machen, ist für einen Kairomanten an jedem Tag Übung im Rhythmus der Synchronizität, selbst wenn er einen engen Zeitplan hat. David Mitchell, der Autor von Cloud Atlas , stellte fest, dass ein neues Buch auf ihn wartete, als er an der falschen Haltestelle aus einer Straßenbahn stieg. Mitchell berichtet, dass er um Weihnachten 1994 in Nagasaki an einer falschen Straßenbahnhaltestelle ausstieg und auf „einen grünlichen Wassergraben und eine Ansammlung von Lagerhäusern aus einem früheren Jahrhundert“ stieß. Dies war seine erste Begegnung mit Dejima, einer Handelsfabrik der Niederländischen Ostindien-Kompanie, die auf einer künstlichen Insel im Hafen von Nagasaki errichtet wurde. Für zweieinhalb Jahrhunderte, als Japan für die Außenwelt geschlossen war, war dies der einzige Kontaktpunkt zwischen Japan und dem Westen.

Zwölf Jahre Nachdem David Mitchell an der falschen Straßenbahnhaltestelle ausgestiegen war, veröffentlichte er seinen außergewöhnlichen historischen Roman Die tausend Herbst von Jacob de Zoet , der seine enorme kritische und kommerzielle Bedeutung verdient Erfolg. Mitchell gelingt es, uns Ende des 18. Jahrhunderts in die mentale und physische Welt zweier Kulturen zu versetzen. Er ist ein Meister dessen, was er amüsanterweise “Bygonese” nennt, und vermittelt, wie Menschen in einer früheren Zeit auf eine Weise gedacht und gesprochen haben, die niemals mühsam oder antiquarisch erscheint. Unter seinen denkwürdigen Charakteren wird Dejima selbst unauslöschlich. Und er fand es, indem er sich synchron verlor.

Antonio Machado sagt es mit poetischer Klarheit:

Caminante, kein Heu Camino,

se hace camino al andar.

Wayfarer, es gibt keinen Weg,

Sie machen den Weg, indem Sie darauf gehen.

[My free translation]

In meinen Workshops singen wir oft ein Lied, das zu einem meiner Lieder kam Studenten, ein Schriftsteller aus Minnesota, als ich eine Reise für Mitglieder eines Esalen-Retreats leitete, um nach Power-Songs zu suchen, die die Geister unterhalten und Flügel für schamanische Reisen bieten. Einige der Mitglieder dieses Retreats brachten sehr alte Lieder in den Sprachen ihrer Vorfahren zurück. Einer brachte “Yellow Submarine” zurück. Einige brachten Originalmaterial zurück. Dies ist der lebhafteste dieser Songs, eine synchronistische Hymne für Kairomanten, Imaginäre und Taoisten auf dem Bürgersteig:

Make it up wie du gehst

Schminke es, während du weitergehst

Schminke es

Make up

Der Weg zeigt den Weg

, wenn Sie den Dreh raus haben Sie lassen den Originaltext hängen. Du schlägst und kämpfst mit den Worten:

Schminke es
Schütteln Sie es auf

Fake it up

Backen Sie es auf

Der Fuchs kann den Weg kennen

Der Stern wird den Weg erhellen

Der Traum wird den Weg zeigen

Das Herz wird den Weg finden
Der Weg zeigt den Weg

Synchronizitäten erstellen: Der Eid des Kairomanten

Zwölf Regeln für den Kairomanten und ein OATH, die uns helfen, uns an das Herz der Praxis zu erinnern. Um synchron zu navigieren und diese Kairos-Momente einzufangen, müssen wir:

sein 1. Offen für neue Erfahrungen;

2. Verfügbar, bereit, Pläne beiseite zu legen und aus den Kisten zu treten;

3. Dankbar, dankbar für geheime Händedrucke und Überraschungen; und bereit zu

4. Ehren Sie unsere besonderen Momente, indem Sie geeignete Maßnahmen ergreifen.

Dieser Auszug über Synchronizität stammt aus Sidewalk Oracles: Spielen mit Zeichen, Symbolen und Synchronizität im Alltag © 2015 by Robert Moss. Gedruckt mit Genehmigung der New World Library. newworldlibrary.com

Über den Autor

Robert Moss ist der Autor von Sidewalk Oracles und zahlreichen anderen Büchern über Träumen, Schamanismus und Phantasie. Er ist ein Romanautor, Dichter und unabhängiger Gelehrter und der Schöpfer von Active Dreaming, einer originellen Synthese aus Traumarbeit und Schamanismus. Er leitet kreative und schamanische Abenteuer auf der ganzen Welt und leitet beliebte Online-Kurse in Active Dreaming für The Shift Network. Seine Website ist mossdreams.com

Lesen Sie auch:  Ist mein Mann psychisch krank Quiz