Home » Weiße magie » Die spirituelle Bedeutung des Pfaus (Traum, Geist, Totem & Astrologie)

Die spirituelle Bedeutung des Pfaus (Traum, Geist, Totem & Astrologie)

Es gibt nur wenige Vögel, die prächtiger sind als der Pfau, besonders das Männchen der Art. Mit seinen langen schillernden Federn fordert er unsere Aufmerksamkeit. Wenn Sie also einen Pfau gesehen haben, fragen Sie sich vielleicht, ob er eine spirituelle Bedeutung hatte.

Da können wir helfen. Wir werden uns die Symbolik des Pfaus in verschiedenen Kulturen ansehen. Und wir werden die spirituelle Bedeutung des Pfaus erforschen und welche Botschaft er für Ihr Leben haben könnte.

Lassen Sie uns also mehr über diesen bemerkenswerten Vogel herausfinden.

Die Symbolik der Pfauen

Heutzutage ist die Art und Weise, wie wir an Pfauen denken, normalerweise mit ihrem fantastischen Gefieder verbunden.

Menschen, die sehr stolz auf ihr persönliches Aussehen sind, bezeichnen wir manchmal als Pfauen. Und der Begriff wird besonders für Männer verwendet, die übermäßig eitel sind. (Dem weiblichen Pfau fehlen die langen und farbenfrohen Schwanzfedern, die das Männchen so unverwechselbar machen.)

Wie bei vielen anderen Vogelarten legt der männliche Pfau eine auffällige Darstellung an den Tag, um einen Partner anzuziehen. Durch seinen schrillen Schrei und seine stolze Haltung hebt er sich definitiv von der Masse ab. Und das bedeutet auch, dass es oft mit Stolz in Verbindung gebracht wird.

Aber die Symbolik der Pfauen ist tiefer und komplexer als diese. Um es besser zu verstehen, werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Bedeutungen, die Pfauen für Kulturen auf der ganzen Welt haben.

Pfauen in alten Kulturen

Die Römer brachten den Pfau mit der Göttin Juno in Verbindung. Seine schönen Federn galten als Zeichen ihrer Gunst, und es wurde angenommen, dass der Pfau Junos Eitelkeit teilte.

Es war auch mit dem Wechsel der Jahreszeiten verbunden. Aristoteles beobachtete, dass Pfauen im Frühling und Sommer ihre langen Schwanzfedern verloren. Die Vögel waren auch mit der Wiedergeburt verbunden.

Der christliche Heilige Augustinus stellte die gleiche Verbindung her. Er stellte fest, dass das Fleisch von Pfauen länger frisch blieb als das anderer Tiere. Und er verglich dies mit der Auferstehung Jesu und seinem ewigen Leben.

Der Pfau wird auch in heiligen Texten einiger anderer großer Weltreligionen erwähnt. Buddhismus, Hinduismus, Islam und Jainismus haben alle in ihrer Theologie Hinweise auf Pfauen.

Eine der denkwürdigsten Erwähnungen des Pfaus findet sich im indischen Epos The Mahabharata. Dies zeigt König Dhritarashtra, der verflucht war, niemals die Gesichter seiner Kinder zu sehen. Er benutzte die glänzenden Federn des Pfaus als Spiegel, um das Spiegelbild seiner Söhne zu betrachten.

Pfauen auf der ganzen Welt

In Indien gelten Pfauen heute als Symbole für Treue, Wahrhaftigkeit und Unsterblichkeit. Und in China werden sie mit Eleganz und Intelligenz assoziiert. Außerdem werden ihnen magische Kräfte nachgesagt.

Pfauen sind nicht in Nordamerika beheimatet. Einige Indianerstämme nahmen ihre Symbolik dennoch im Laufe der Zeit in ihre Folklore auf. Pfauenfedern wurden zum Beispiel in den Gebetsstäben der Pueblo-Indianer verwendet, um die Vögel mit der göttlichen Kommunikation zu verbinden.

Auch mit dem augenähnlichen Muster auf der Schwanzfeder des Pfaus sind mehrere Bedeutungen verbunden. Einige Kulturen verbanden es mit dem Schutz vor dem bösen Blick, indem sie Federn in Schutztalismane einbauten.

Aber in Westeuropa gelten Pfauenfedern als Unglücksbringer. Einige Leute sagen, dass es daran liegt, dass die Augen die Augen des Teufels sind.

Aber es scheint, dass frühe mediterrane Kulturen sie stattdessen mit den Augen von Lilith in Verbindung brachten. Nach jüdischer Tradition war Lilith die erste Frau von Adam. Spätere Legenden sahen, wie sie sich in eine Form von Dämon verwandelte, und sie wurde für den ungeklärten Tod eines Kindes verantwortlich gemacht.

Wie man eine Begegnung mit einem Pfau interpretiert

Diese reiche Symbolik bedeutet, dass es schwierig sein kann, Ihre eigene Begegnung mit einem Pfau zu interpretieren. Die gute Nachricht ist, dass Sie sich nicht alle möglichen Bedeutungen merken müssen! Das Wichtigste, was Sie berücksichtigen sollten, ist, was Sie über die Erfahrung gedacht und gefühlt haben.

Jede spirituelle Botschaft wird für Sie persönlich sein und sich auf Ihre eigenen Assoziationen mit Pfauen stützen. Wenn Sie sie also als stolz und protzig ansehen, hängt die Bedeutung höchstwahrscheinlich mit diesen Attributen zusammen. Und es ist genauso, wenn Sie sie als elegant und königlich betrachten.

Sich etwas Zeit für stille Kontemplation zu nehmen, ist der beste Weg, um die Bedeutung Ihrer Pfauenbegegnung zu enträtseln. Denken Sie an den Kontext, in dem Sie den Vogel gesehen haben, und an die Gefühle, die Sie erlebt haben. Diese Emotionen können oft die hilfreichsten Hinweise auf jede Nachricht sein.

Wenn Sie die richtige Bedeutung getroffen haben, werden Sie sofort ein Gefühl der Verbundenheit spüren. Kurz gesagt – vertrauen Sie auf Ihre eigene Intuition, und Sie werden nicht viel falsch machen.

Der Pfau als Krafttier

Manchmal kann sich eine einzelne Begegnung mit einem Pfau bedeutsam anfühlen. Aber manche Leute stellen fest, dass sie den Vogel immer wieder sehen. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass die Botschaft besonders wichtig ist. Und es könnte sogar darauf hindeuten, dass der Pfau ein Geistervogel ist. Was bedeutet das?

Einige Leute glauben, dass Krafttiere übernatürliche Führer und Beschützer sind. Sie treten in unserem Leben immer dann auf, wenn wir Hilfe und Rat brauchen.

Es wird angenommen, dass Geistführer aus einem bestimmten Grund die Form bestimmter Tiere annehmen. Es wird angenommen, dass sie unsere Aufmerksamkeit auf die Eigenschaften lenken, mit denen das Tier assoziiert wird. Und das wiederum kann uns Erkenntnisse liefern, die uns helfen, mit jeder Situation umzugehen, mit der wir konfrontiert sind.

Das wiederholte Sehen eines Pfaus könnte also mit seiner Symbolik für wechselnde Jahreszeiten und Langlebigkeit in Verbindung gebracht werden. Es könnte darauf hindeuten, dass im Laufe der Monate Änderungen eintreten werden. Und es könnte eine Bestätigung für Ihre eigene Belastbarkeit bieten.

Es könnte auch eine Ermutigung sein, das Beste aus dem Leben zu machen und die eigenen Gaben zu erkennen. Verstecken Sie Ihr Licht nicht unter dem Scheffel, sondern zeigen Sie Ihr wahres Gesicht!

Diese Wertschätzung Ihrer Gaben kann sich auf äußere Segnungen erstrecken. Der Pfau kann uns daran erinnern, uns an alles zu erinnern und dankbar zu sein für alles, was unser Leben bereichert. Das können materielle Besitztümer sein. Aber was noch wichtiger ist, es könnten die Beziehungen sein, die wir zu unseren Mitmenschen haben.

Der Pfau kann auch als Warnung vor Eitelkeit oder Stolz wirken. Das könnte sich auf Ihr eigenes Verhalten beziehen, aber es könnte auch für Ihr Umfeld relevant sein.

Der Pfau kann uns dazu anregen, ehrlich zu uns selbst zu sein, sowohl was unsere Mängel als auch unsere Erfolge betrifft. Wir brauchen uns darüber nicht aufzuregen. Aber es ist wichtig zu erkennen, worauf wir unsere Energien konzentrieren müssen, wenn wir an unserer spirituellen Entwicklung arbeiten.

Der Pfau als Totemtier

Für manche Menschen sind Geistertier und Totemtier dasselbe. Aber andere machen einen Unterschied zwischen den beiden.

Für sie ist ein Krafttier da, um als Führer und Beschützer zu fungieren. Es erscheint, wann immer seine Hilfe benötigt wird.

Ein Totemtier hingegen spiegelt die Natur eines jeden Menschen wider. Vielleicht fühlst du eine Affinität zu deinem Totemtier, ein Gefühl der Verbundenheit, das schwer zu erklären ist.

Und vielleicht stellen Sie fest, dass das Totemtier in regelmäßigen Abständen in Ihrem Leben auftaucht.

Das kann bedeuten oder nicht, dass Sie das Tier in seiner physischen Form sehen. (Während das für Pfauen in Ordnung wäre, könnte es alarmierend sein, wenn Ihr Totemtier ein Löwe ist!)

Andere Möglichkeiten sind, das Tier in Filmen oder im Fernsehen zu sehen. Vielleicht finden Sie einen in einem Buch, das Sie gerade lesen, oder entdecken ein Foto in einer Zeitschrift. Sie könnten sogar auf Grußkarten oder in den Logos alltäglicher Haushaltsprodukte erscheinen.

Die Art und Weise, wie sie erscheinen, ist nicht wichtig. Die Tatsache, dass sie tun das gibt ihnen Bedeutung.

Wenn Sie einen Pfau als Totemtier haben, sind Sie bereit, Ihre Gaben mit der Welt zu teilen. Du bist elegant, selbstbewusst und ausgeglichen. Sie können in Ihrem Arbeitsbereich führend sein. Und was auch immer Sie tun, Ihr auffälliges Talent wird Ihnen Anerkennung von anderen einbringen.

Ihre Offenheit bedeutet, dass Sie auch eine sehr ehrliche Person sind, und Sie erwarten dasselbe von Ihren Mitmenschen. Es ist Ihnen sehr wichtig, integer zu handeln.

Im Mittelpunkt zu stehen, ist für Sie selbstverständlich. Und Sie haben keine Angst, sich auszudrücken, sei es in Bezug auf Ihre Meinung oder Ihren persönlichen Stil.

Der Pfau in der Astrologie

Vögel kommen in der Symbologie des griechischen Horoskops nicht vor. Aber obwohl dies das Spiel ist, das vielen von uns am vertrautesten ist, ist es nicht das einzige Spiel in der Stadt.

Die alte Maya-Zivilisation hatte ihre eigenen astrologischen Zeichen – und eines davon war der Pfau. Es war das Sternzeichen derjenigen, die zwischen dem 15. November und dem 12. Dezember geboren wurden. (Einige Skorpione und Schützen werden also auch Maya-Pfauen sein.)

In Wahrheit ist unser Verständnis des Maya-Horoskops ziemlich begrenzt. Einige Quellen glauben jedoch, dass diejenigen mit dem Zeichen des Pfaus als extravagante und beliebte Charaktere galten. Es wurde angenommen, dass sie in sozialen Situationen glänzen, wo ihr Witz und Charme sie zum Mittelpunkt der Aufmerksamkeit machen.

Pfauen waren also wahrscheinlich Ehrengäste auf allen Maya-Cocktailpartys!

Sie waren von Natur aus extrovertiert. Und moderne Peacocks könnten sich in Jobs auszeichnen, die ihre beneidenswerten Fähigkeiten im Umgang mit Menschen erfordern. Mögliche Karrieren umfassen Human Resources, Mode, Marketing und PR.

Interpretation eines Traums über Pfauen

Die Symbolik von Tierträumen ähnelt normalerweise der von Krafttieren. Denn in beiden Fällen beziehen sie sich auf die bekanntesten Merkmale dieses Tieres.

Aber genau wie die Interpretation der spirituellen Botschaft hinter Ihren wachen Begegnungen ist die Interpretation von Träumen eine sehr persönliche Angelegenheit. Die wichtigsten Assoziationen sind die, die Sie mit dem Tier in Ihrem Traum haben.

Egal, ob Sie einen Pfau (oder eine Darstellung eines Pfaus) im wirklichen Leben oder in Ihrer Traumwelt gesehen haben, der Ansatz ist derselbe. Nehmen Sie sich die Zeit, darüber nachzudenken, was es für Sie bedeutet. Und denken Sie an die Emotionen, die Sie erlebt haben, als Sie geträumt haben.

Wortassoziationen können eine nützliche Technik sein. Schreiben Sie so schnell wie möglich alle Wörter auf, die Ihnen einfallen, wenn Sie an Pfauen denken. Denken Sie nicht zu viel darüber nach – der Schlüssel liegt darin, die Symbolik Ihres Unterbewusstseins zu erschließen.

Wenn Sie fertig sind, lesen Sie Ihre Liste noch einmal durch. Vielleicht stellen Sie fest, dass die Wörter, die Sie aufgeschrieben haben, auch etwas anderes beschreiben. Das ist wahrscheinlich das, was der Pfau in Ihrem Traum darstellt.

Und Sie werden überrascht sein, wie einfach es ist, die Verbindung zu erkennen! Das, was Sie sehen, wird Ihnen mit ziemlicher Sicherheit auch im Wachleben durch den Kopf gehen.

Als nächstes wiederholen Sie den Wortassoziationsprozess mit allem anderen, was Ihnen in Ihrem Traum aufgefallen ist. In diesen Details finden Sie möglicherweise Hinweise auf andere Aspekte der Traumbedeutung.

Wenn Sie dem Pfau beispielsweise irgendwo begegnet sind, das wie Ihr Büro aussah, könnte es sich um eine Situation bei der Arbeit handeln. Ein Pfau in deinem Bett könnte sich auf eine romantische Beziehung beziehen.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, herauszufinden, was Ihr Traumszenario bedeutet, finden Sie hier einige allgemeine Interpretationen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Traumszenarien mit Pfauen

Ein Pfau, der seinen Schwanz auflockert

Wenn Sie von einem Pfau geträumt haben, der seinen Schwanz auffächert, kann dies mit Neuanfängen zusammenhängen. Ihr Traum ermutigt Sie vielleicht, Ihre eigenen Flügel auszubreiten. Und es könnte Sie an die Fähigkeiten und Talente erinnern, die Sie in ein neues Projekt einbringen werden.

Pfau ruft

Wenn Sie davon träumten, den schrillen Ruf eines Pfaus zu hören, könnte dies Ihren eigenen Wunsch nach Kommunikation widerspiegeln. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass Sie Schwierigkeiten haben, sich von Ihren Mitmenschen Gehör zu verschaffen.

Pfauenfedern

Träume, in denen Pfauenfedern, aber kein Vogel zu sehen sind, deuten auf harte Arbeit und Ausdauer hin. Wie bei Träumen von einem Pfau, der seinen Schwanz ausbreitet, könnte es Sie an Ihre eigenen Talente erinnern.

Pfauen kämpfen

Ein Traum, in dem Pfauen kämpfen, könnte Konflikte in Ihrem Wachleben widerspiegeln. Dieser Konflikt könnte das Ergebnis von Konkurrenzneid sein.

Pfauen fliegen

Wir sind am meisten daran gewöhnt, Pfauen auf dem Boden herumstolzieren zu sehen. Aber von einem fliegenden Vogel zu träumen, gilt im Allgemeinen als sehr positives Omen. Es wird angenommen, dass es mit Erfolg, Wachstum und Freiheit verbunden ist.

Pfauen als spirituelle Boten

Wir hoffen, dass es Ihnen Spaß gemacht hat, mehr über die spirituelle Bedeutung von Pfauen zu erfahren. Und wir hoffen, dass Sie sich jetzt sicherer fühlen, wie Sie …