Home » Weiße magie » Ein umfassender Leitfaden für alle Arten von Tattoos

Ein umfassender Leitfaden für alle Arten von Tattoos

Geometrische Tätowierungen

Geometrische Tattoos sind von Stammestattoos vieler Kulturen inspiriert, darunter Maori, Polynesier und Thai. Bei modernen geometrischen Tattoos spielt die Ästhetik jedoch eine große Rolle, da sie dazu beiträgt, dass das Design nicht nur klobig oder unausgewogen aussieht. Jedes Design kann wirklich in einem geometrischen Stil ausgeführt werden, sagt Dana Shasho von Gida Tattoo in Tel Aviv, Israel – solange man seine Zusammensetzung berücksichtigt.

„Wenn ich ein geometrisches Design auswähle, versuche ich zu verstehen, welche Formen zu der Person und dem Körperteil passen“, sagt Shasho. „Ich frage … welche Formen sie mehr mögen – scharf, fließend, organisch, mechanisch – damit die Person auch eine Verbindung zum Tattoo hat.“

Es ist auch wichtig, die Größe des Tattoos zu berücksichtigen, fügt Shasho hinzu, da etwas Kleines tendenziell weniger komplex ist, damit es nicht unordentlich aussieht, und ein größeres Design tendenziell komplizierter ist. Was ein gutes geometrisches Tattoo wirklich ausmacht, ist laut Shasho, wie es mit dem Körper fließt.

„Ein gutes Tattoo wird korrekt auf dem Körper platziert, hat die richtigen Proportionen und schmeichelt der Körperform“, fügt Shasho hinzu.

Lesen Sie auch:  Wer ist Gie Mcyen? Australierin wacht nach Operation mit irischem Akzent auf