Home » Weiße magie » Elementare verstehen

Elementare verstehen

wiccanaltar

Elementare , Geister von Erde , Luft wiccanaltar , Feuer und Wasser sind ein dauerhafter Bestandteil vieler ritueller Formen, insbesondere in modernen Hexerei. Dieser Artikel beleuchtet die Elementare im Laufe der Geschichte und gibt Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihr Verständnis von Elementaren vertiefen können. Durch ein praktisches Verständnis der Elementarphilosophie und die grundlegende Übung zur Schaffung eines Elementaraltars können Sie diese mächtigen Konstrukte in Ihr Leben bringen.

Geschichte der Elementare
Es liegt in der Natur des Menschen, Dinge in Kategorien einzuteilen. Von früher Kindheit an beginnt jeder, Fragen über die Natur zu stellen, und einige dieser Antworten helfen uns zu entscheiden, welche Dinge in diese riesige Liste von Objekten passen, die Felsen genannt werden, und welche Dinge Vögel genannt werden sollten (die wiederum auf einer größeren Liste von Objekten erscheinen) Kreaturen namens Tiere). In der Vergangenheit wurden sowohl Wissenschaft als auch Magie als gemeinsame Wege angesehen, um die Welt zu verstehen. Elementare, vier grundlegende Kategorien irdischer Dinge, wurden festgelegt und zwischen diesem früheren Verständnis der Wissenschaft und den immer noch relevanten Konzepten des magischen Denkens geteilt.

Elementare in der chinesischen Medizin
Die magischen Kräfte der Elementare erwiesen sich als sehr nützliches Modell für das Verständnis der Funktionen menschlicher Körpersysteme und -prozesse durch einen Wissensbestand namens Wu Xing , das sich auch auf Musik, Kampfkunst und eine Geomantie erstreckt Technik genannt Feng Shui . Das chinesische System aus fünf Elementen umfasst Erde, Feuer und Wasser, lässt jedoch Luft aus. Stattdessen werden die Elemente Holz und Metall hinzugefügt. Das Pentagramm wird weiterhin verwendet, um die fünf Elemente zu symbolisieren . Die chinesischen Pentagramm-Abbildungen zeigen verschiedene Elemente oben auf dem Pentagramm , aber sie sitzen alle in der gleichen Reihenfolge. Wenn man sich im Uhrzeigersinn um die Punkte bewegt, folgt auf Holz Feuer, Erde, Metall und schließlich Wasser.

Wie das westliche System repräsentiert Feuer eine Fülle von Energie . Wasser steht für Stille und ein Gefühl des spirituellen oder emotionalen Rückzugs. Die Erde ist ein sich veränderndes Übergangselement, das sich wie die Jahreszeiten verschiebt. Holz steht für Wachstum, und Metall ist die Belohnung, die durch Fortschritt erzielt wird. In der chinesischen Medizin wird jedem Organ ein Element zugewiesen, das dem Körperprozess entspricht, der durch diese Elementaridee am besten modelliert wird. Das jedem Organ zugewiesene Element bestimmt, wie dieses Organ am besten gepflegt oder im Krankheitsfall behandelt wird.

wiccanaltar Elementare im Buddhismus und Hinduismus
In der buddhistischen Überlieferung existieren dieselben vier Elementare sowie jeweils Varianten. In klassischen buddhistischen Geschichten nannten die Praktizierenden
Yogis , die dargelegt wurden in die Wildnis, um sich zur Meditation herauszufordern und achtsam zu leben, würde man gefährlichen und wilden Elementaren in der Natur begegnen. Obwohl die Geschichten von Elementaren sie als etwas darstellen, das gefürchtet werden muss und Krankheit und Not oder sogar Wahnsinn verursacht, offenbart das Thema der Geschichten, dass die Elementare ein Teil des Geistes des Yogis sind. In der Tat besteht jeder von uns aus den Essenzen der vier Elemente. Wenn man also mit Elementaren arbeitet, kann man das buddhistische Verständnis verwenden, dass die Wesenheiten diese unkontrollierbaren Teile von uns selbst sind.

)

Hilfreicher als die buddhistischen Elementare, nennen hinduistische Elementare “ dakinis “(oder” khadomas “in Tibet) unterstützen direkt die hinduistischen Gottheiten und erfüllen ihre Wünsche in der materiellen Welt. Sie können sich auch dafür entscheiden, Yoga zu unterstützen ) Praktizierende oder um sie herauszufordern wie bei den buddhistischen Yogis.

Verwendung von Elementaren in der modernen Hexerei
Wicca ist eine Art moderne Hexerei

die starke Wurzeln in Philosophie und Praxis in zeremonieller Magie hat

Traditionen. Der Mann, der Wicca zuerst der Öffentlichkeit zur Kenntnis brachte, Gerald Gardner , war sehr gut informiert über zeremonielle Magie und die vier Elemente, und es wird angenommen, dass er und andere ein starkes Verständnis der Elemente der zeremoniellen Magie verwendet haben, um die Lücken von zu füllen verlorene Überlieferungen und Kenntnisse aus unvollständigen Traditionen der Hexerei, die an sie weitergegeben wurden. Es mag einfach gewesen sein, dass die zeremonielle Verwendung von Elementen bequem war, weil sie funktionierte, oder dass ein Vorläufer aller westlichen Formen der Magie Elementare verwendet und die Praxis aufgrund ihrer Wirksamkeit an Wicca und zeremonielle Magietraditionen weitergegeben hat. Was auch immer Elementare zu einem Teil der modernen Hexerei gemacht hat, sie sind hier, um zu bleiben.

Moderne Hexen verwenden die vier Elemente in der rituellen Liturgie oft auf die gleiche Weise wie Zeremonielle Zauberer haben es immer getan. Da viele Formen der modernen Hexerei einen tieferen Fokus auf Spiritualität und insbesondere auf erdbasierte Spiritualität haben, die von der Natur inspiriert ist, haben die Elemente und Elementare eine tiefere Bedeutung erhalten. Elementare sind keine bloßen Symbole oder magischen Kreaturen mehr, die von mächtigen Magiern gezähmt werden müssen. Sie sind zu heiligen Wesen geworden, die den Göttinnen und Göttern der Hexen überall geliebt und zum Zweck spezifischer Zauberarbeit, Anbetung und Ehre angerufen werden.

In einigen Fällen verehren Praktizierende des Grünen Handwerks oder anderer naturbasierter moderner Hexenreligionen tatsächlich Elementare als Gottheiten. Die Praxis der Verehrung von Elementaren wird als Elementalismus bezeichnet . Elementalisten werden direkt zu Elementaren beten sowie sie in erster Linie als mächtige Gottheiten ehren und verehren, nicht nur als Symbole oder Diener größerer Gottheiten.

Einige Hexen Stellen Sie sich Elementare sogar als Energie-Archetypen vor . einer Göttin und eines Gottes, die alles repräsentieren, was heilig ist. Während Elementare selbst von vielen modernen Hexen nicht als Gottheiten verehrt werden, ehren viele von ihnen sie, Energie auf die vier Kräfte Erde, Luft, Wasser und Feuer zu konzentrieren. So können Erde und Wasser die Göttin der Hexen darstellen. Die Erde ist ihre Fülle und Unfruchtbarkeit, Umbruch und Stille. Wasser ist ihre lebensspendende und pflegende Liebe. Feuer und Luft sind die Domänen des Gottes der Hexen. Feuer ist seine starke schöpferische und zerstörerische Kraft, und Luft ist seine Weisheit und sein schnelles Handeln.

Das Pentagramm, ein fünfzackiger Stern, und das Pentagramm, das Das gleiche, umgeben von einem Kreis, hat sich als Symbol für die moderne Hexerei herausgestellt. Es wird heute noch sowohl von Hexen als auch von Zeremonienmagiern benutzt. Das Pentagramm repräsentiert die vier Elemente zusammen mit einer fünften mächtigen Idee, der des Geistes.

Philosophische Bedeutungen
Die vier Elementare sind so nützlich, weil sie sich mit Ideen verbinden. Und natürlich sind alle rituellen Werkzeuge und Zauberrequisiten nur Symbole für die Ideen, die sie darstellen. Es wird also hilfreich sein, auf die immateriellen Korrespondenzen einzugehen , die zeremonielle Zauberer, Hexen und Naturliebhaber überall anziehen, um Elementare als Gedankenfokus zu verwenden. Bei der Herstellung von Magie müssen alle vier Elemente symbolisch vorhanden sein, nicht nur, weil alle Bestandteile des Universums in ihnen enthalten sind, sondern auch, weil für den Prozess elementare Eigenschaften erforderlich sind. Feuer verleiht dem Zauber Energie, Luft gibt ihm Geschwindigkeit, Erde manifestiert ihn und Wasser bringt eine befriedigende Schlussfolgerung.

Die vier Elemente sind gedacht als die vier Säulen oder die “Hexenpyramide”, da eine Pyramide mit drei Seiten und einer Basis gebaut werden kann, um vier Außenflächen des Polygons zu bilden. Das Konzept, das durch Luft dargestellt wird, ist Wissen, durch Wasser ist gewagt, durch Feuer ist Wollen und auf Erden ist Stille. Zusammen: Zu wissen, zu wagen, zu wollen und zu schweigen zeigt die wesentlichen Naturen der Elementare. Die Hexenpyramide drückt einige spirituelle Werte innerhalb der Hexerei aus. Einige Praktizierende verwenden die lateinischen Verben für jede von die vier Säulen als magische Wörter, um die Werte von innen hervorzurufen. Diese vier lateinischen Verben sind unten.

Noscere (ausgesprochen nohs-CHEH-re): Zu wissen
Kenntnis von t Die wahre Natur der Dinge ist für jede Magie von entscheidender Bedeutung. Eines der Gesetze der Magie, das des Wissens, besagt, dass je mehr Sie über etwas wissen, desto mehr können Sie es kontrollieren. Wenn Sie etwas in Ihrem Leben verzaubern möchten, sollten Sie den wahren Namen, das genaue Aussehen und alles andere wissen, was Sie über dieses Ding lernen können. Wissen ist auch ein spirituelles Konzept. Seit der griechische Autor Hermes Trismegistus schrieb: “Erkenne dich selbst”, wurde es als wichtiger Bestandteil des Seins einer spirituellen Person weitergegeben. Das Verständnis der inneren Funktionsweise der eigenen Seele erfolgt nur durch das Element Luft.

Audere (ausgesprochen ow-DEH-re): To Dare
Ohne vorwärts zu gehen, um etwas zu erledigen, würden niemandes Ziele erreicht werden. Es braucht Mut, einen Zauber zu wirken, auch einen sehr einfachen. Tatsächlich braucht es ein gewisses Gefühl, es zu wagen, jeden Tag aus dem Bett zu kommen, da an jeder Ecke des Lebens Gefahren lauern. Es reicht nicht aus, nur aus dem Bett zu steigen oder sich einen Stern zu wünschen, damit Ihre Magie verwirklicht wird. Sie müssen auf Ihre Ziele hinarbeiten, um ein Fahrzeug bereitzustellen, mit dem Ihre Träume in Ihrem eigenen Leben wahr werden können. Wasser verkörpert den Wagemut, den jeder braucht, um voranzukommen und unsere größten Leidenschaften, Hoffnungen und Wünsche zu verwirklichen.

Velle (ausgesprochen VEL-leh): To Will
Während Wagemut Handlung impliziert, ist Wille das stille Feuer in dir, das all deine Dynamik antreibt Aktivitäten im Leben. Einige Zauberer und Hexen denken auch, dass der wahre Wille anders ist als nur zu wollen. Es gibt diejenigen, die glauben, dass wahrer Wille nur vom höheren Selbst eines Menschen kommen kann. Dein höheres Selbst ist der Teil von dir, der frei von Verwirrung oder kurzsichtigen und selbstsüchtigen Wünschen ist. Das einzige, wonach ein höheres Selbst strebt, ist sein wahres Schicksal. Wenn Sie wollen, was für Sie am besten ist und was Ihre Seele und Ihr Herz zum Singen bringt, dann entspricht Ihr Wunsch Ihrem wahren Willen. Das Anrufen der Feuerelementare kann helfen, Ihren Lebensweg mit Ihrem Willen in Einklang zu bringen.

Tacere (ausgesprochen tah-CHEH-re): Um still zu bleiben
Die Idee des Schweigens kann die schwierigste und unangenehmste der vier Säulen sein. Schließlich lieben wir es alle, stolz und offen über die Dinge zu sein, die unseren wahren Willen antreiben. Stille ist jedoch etwas, das in vielen spirituellen Praktiken zustande kommt. Nur in der Stille kann man während der Meditation wirklich empfänglich für Elementare werden. Durch stille Kontemplation können Sie endlich wahres Wissen über sich selbst und Ihren Willen erlangen. Und natürlich gibt es das wichtige Konzept, das Mütter Kindern beibringen: Wenn Sie nichts Nettes sagen können, sagen Sie überhaupt nichts. Schweigen kann ein Verband und eine Waffe gegen unsere negativen Tendenzen sein. Wenn Sie mit Elementaren arbeiten, ist es wichtig, im Leben und während Ihrer magischen Praxis die Wahrheit zu sagen. Elementare sind buchstäbliche Wesen, und wenn Sie nicht die Wahrheit sagen, erhalten Sie möglicherweise nicht das, was Sie wollen, oder die Elementare vertrauen Ihnen möglicherweise nicht. Schließlich ist das Schweigen ein wichtiger Bestandteil einiger spiritueller Hexentraditionen. Zum Beispiel ist British Traditional Wicca eine experimentelle Mysterienreligion, ähnlich wie die altgriechischen Mysterientraditionen. Wenn ein initiiert lernt ein Geheimnis über ein Elementar während der Arbeit König mit seinem Zirkel , dieser Eingeweihte kann nicht einfach das Geheimnis der Welt verraten. Ein Grund ist, dass es einfach keinen Sinn ergeben würde, wenn nicht jemand die gleiche Erfahrung gemacht hätte. Es ist so, als würde man einen traurigen Film sehen und dann einem Freund davon erzählen, um ihn oder sie zum Weinen zu bringen. Wahrscheinlich können Sie nicht die gleiche Kunstfertigkeit ausdrücken, die Tränen in Ihre eigenen Augen gebracht hat. Ein weiterer, offensichtlicherer Grund, über eine religiöse Erfahrung zu schweigen, ist, dass Sie niemandem die Überraschung verderben, der sich dafür entscheidet, in Ihre Fußstapfen zu treten. Die Stille ermöglicht es Ihnen auch, sich auf die Elementare der Erde einzustellen, die geistige und materielle Erfüllung in Ihrem Leben manifestieren können.

Sie können die Hexenpyramide einbauen oder Die vier Säulen Ihrer Arbeit auf verschiedene Weise. Einige Leute stellen tatsächlich vier Säulen oder eine Pyramide dar und schmücken jede Seite der Pyramide oder jede Säule mit Darstellungen eines Elements. Sie können die Säulen oder die Pyramide als rituelles Dekor oder als Mittelpunkt während der Meditation verwenden. Sie können auch die Sätze “wissen, wagen, wollen, schweigen” (oder ihre lateinischen Versionen) als magische Worte der Macht verwenden, wenn Sie diese Elementare während des Rituals anrufen.

Erstellen eines Altars und die Praxis der Geomantie
Das einfachste und die gebräuchlichste Art, sich der Elemente bewusst zu sein, besteht darin, ihre Entsprechungen zu sammeln und einen Altar zu schaffen. Geomantie ist die Kunst, Objekte auf der Erde zu positionieren, um magische Veränderungen herbeizuführen. Die Beschränkung dieser Geomantie auf einen kleinen Tisch- oder Regalaltar ist eine einfache Möglichkeit, diese Praxis in Ihr tägliches Leben zu integrieren. In meinem Haus habe ich gerade einen Altar in der Mitte meines Ritualraums, der während der strukturierten Kreise und ein weiterer Familienaltar im Wohnzimmer gleich neben dem Eingang zu unserem Haus. Ein Altar kann ein täglicher Mittelpunkt sowie eine Sammlung von Werkzeugen für die spirituelle Arbeit sein.

Wählen Sie einen Ort für Ihren Altar, der leicht zugänglich und zugänglich ist während Ihres täglichen Lebens nachzudenken oder eines, das privater ist, wenn Sie das Bedürfnis haben, obwohl Sie sich häufigen Ritualen widmen müssen, die Ihren Altar betreffen, um effektiv in Einklang zu bleiben. Teilen Sie Ihren Altar in vier Quadranten in Ihrem geistigen Auge oder mit Linien aus Schnur, Mehl, Salz oder vier Stücken farbigen Materials. Platzieren Sie einen Vertreter jedes Elements in jedem der vier Quadranten. Zunächst müssen Sie bei der Auswahl von Objekten möglicherweise sehr bewusst und methodisch vorgehen. “Mal sehen, was soll ich für die Erde verwenden … Wie wäre es mit einer Schüssel Salz?” Sie können verfügbare Korrespondenztabellen als Inspiration für Farben, Richtungen und Objekte verwenden, obwohl Ihre Intuition alles andere übertrifft. Nach einer Weile sammeln Sie Dinge aus Ihrem Leben oder in der Natur, die leicht einen Platz auf Ihrem Altar einnehmen, wie z. B. eine gefundene Vogelfeder für die Sylphen oder eine Muschel für die undines .

Der Bau und das Studium Ihres Altars selbst können verwendet werden, um sich auf Elementare zu konzentrieren und das Gleichgewicht zu suchen. Wenn Ihnen etwas fehlt, das in den Einflussbereich eines Elementars fällt, kann es hilfreich sein, den Altar in diesem Quadranten aufzublähen. Zum Beispiel kann eine Person, die mehr finanzielle Stabilität wünscht, Steine ​​und andere Schätze der Erde hinzufügen, um den zu gefallen Gnome und lenken seine Aufmerksamkeit auf dieses Lebensziel. Die Umkehrung dieser Praxis besteht darin, die Sammlung Ihres Altars sorgfältig zu beobachten, wenn Sie ein Ungleichgewicht in Ihrem Leben verspüren, sich aber der Quelle nicht bewusst sind. Wenn Sie feststellen, dass ein Quadrant mehr als seinen Anteil an Dekorationen hat, versuchen Sie, die drei anderen zu vergrößern, um ein Gleichgewicht zu erreichen und Ihren Fokus zu harmonisieren.

Abschließend Elementare sind eine reichhaltige Quelle magischer Weisheit, die durch tägliche Aktivitäten leicht zugänglich ist. Wenn Sie den ersten Schritt machen, einen Elementaraltar zu bauen, können Sie helfen, die Grundphilosophie der Elementare in Ihre magische Praxis zu integrieren. Indem Sie etwas erschließen, das die Grenzen von Zeit und Kultur überschreitet, können Sie Kraft in der elementaren Essenz der menschlichen Erfahrung finden.