Home » Weiße magie » Fernweh Lauren Zander · Fernweh

Fernweh Lauren Zander · Fernweh

Um

Geben wir es zu; Das Leben ist hart. Und die Dinge, die Sie wirklich im Leben wollen, scheinen oft unglaublich weit weg zu sein. Aber was wäre, wenn Sie aufhören würden, anderen (zB Ihrem Chef, Ihrer Mutter, der Mutter Ihres Chefs usw.) die Schuld für das zu geben, was Sie zurückhält, und einen genauen, ungefilterten Blick auf die wahre Wurzel des Problems werfen würden: Sie selbst? Begleiten Sie Lauren Zander, Lebensberaterin und Schöpferin der Händel-Methode®, wenn sie die geradlinige, lustige und bahnbrechende Methode aus ihrem neuen Buch MAYBE IT’S YOU: Cut the Crap, Face Your Fears, Love Your Life erzählt. Laurens radikale persönliche Verantwortlichkeit, die keine Gefangenen macht, und ihr bewährtes Schritt-für-Schritt-Programm haben für Bestsellerautoren, Top-Geschäftsleute, preisgekrönte Künstler … und jetzt auch für Sie funktioniert. Finden Sie in dieser Sitzung heraus, warum die Tatsache, dass Sie es „vielleicht“ sind, die beste schlechte Nachricht ist, die Sie je erhalten haben.

Lauren Handel Zander ist Mitbegründerin und Vorsitzende der Handel Group, einem internationalen Unternehmen für Unternehmensberatung und Lebensberatung. Ihre Coaching-Methodik, The Handel Method®, wird an über 35 Universitäten und Lerninstituten auf der ganzen Welt gelehrt, darunter am MIT, der Stanford Graduate School of Business, der NYU und dem New York City Public School System. Lauren ist auch die Autorin von MAYBE IT’S YOU: Cut the Crap, Face Your Fears, Love Your Life (veröffentlicht von Hachette Book Group, April 2017), einem sachlichen, praktischen Handbuch, das den Lesern hilft, herauszufinden, was sie wollen des Lebens, sondern wie man tatsächlich dorthin gelangt. Sie hat über 20 Jahre damit verbracht, Tausende von Privat- und Firmenkunden zu coachen, darunter Führungskräfte bei Vogue, BASF und AOL. Lauren war eine ausgewiesene Expertin in der New York Times, BBC, Forbes, Women’s Health, Dr. Oz und Marie Claire und schreibt regelmäßig Beiträge für Businessweek und die Huffington Post.