Home » Magische Rituale » Was ist Voodoo Magic? [Lassen Sie uns diese schöne Kunst entdecken]

Was ist Voodoo Magic? [Lassen Sie uns diese schöne Kunst entdecken]

Wenn Sie von Voodoo hören, denken Sie wahrscheinlich sofort an Puppen, schwarze Magie und Techniken, um andere zu kontrollieren. Das ist jedoch ziemlich irreführend. Mal sehen, was Voodoo-Magie ist und wie das Üben im wirklichen Leben tatsächlich aussieht.

Bevor wir fortfahren

Das Wirken eigener Zaubersprüche erfordert Geschick und Geduld und wird in den meisten Fällen nicht empfohlen. Ich stelle diese “Do it yourself” -Artikel zu Bildungszwecken zur Verfügung. Es wird jedoch dringend empfohlen, dass Sie einen erfahrenen Zauberwirker wie mich konsultieren und mir erlauben, die Arbeit für Sie zu erledigen.

Dies So wie Sie wissen, dass es von jemandem gemacht wird, der erfahren und sachkundig ist, und ich bin auch immer hier, um Fragen zu Ihrem Casting zu beantworten und ohne zusätzliche Kosten Follow-up zu leisten.

Benutzerdefiniertes Zaubern mit schwarzer Magie

“ Ich kann einen mächtigen Black Magic Money-Zauber in weniger als 24 Stunden wirken.

Dies ist ein Custom Black Magic Spell Casting, ein Premium-Zauberspruch, der hochwertigere Materialien erfordert und sich auch früher als andere Zaubersprüche manifestiert.

Ich habe im Laufe der Jahre Hunderten von Kunden geholfen und ich würde gerne auch mit Ihnen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen

Was ist Voodoo-Magie?

Beginnen wir damit, dass Voodoo im Wesentlichen eine Religion ist, die ihren Ursprung in Afrika hat und katholische und indianische Traditionen mit der afrikanischen Tradition verbindet.

Heute ist es pr auf der ganzen Welt tätig und nicht an ein bestimmtes geografisches Gebiet gebunden. Es hat keine zentrale Autorität (wie der Papst für Katholiken ist) und keine Referenzschriften wie die Bibel.

Diese Religion betont das Konzept von Gemeinschaft, Verantwortung und Selbstverbesserung.

Ein Voodooist glaubt an die Existenz von zwei Welten, eine sichtbare und eine unsichtbare, die miteinander verflochten sind.

Für den Voodoo-Gläubigen ist der Tod nichts anderes als ein Übergang von der sichtbaren zur unsichtbaren Welt.

Unsere Vorfahren sind daher Geister, die mit uns leben, die uns ansehen und atmen können uns.

In der unsichtbaren Welt gibt es neben unseren Vorgängern auch die sogenannten Loa (oder Lwa), die als kollektive Gottheiten / Geister zu verstehen sind, die menschliche Persönlichkeiten verkörpern, Sorgen, oder bestimmte Orte oder Konzepte, mit denen man interagieren kann und an die man um Hilfe und Rat für das Leben in der sichtbaren Welt bitten kann.

Es ist wichtig zu bedenken, dass in der Voodoo-Glaube, a Es wird erwartet, dass es verschiedene Unterschiede und Nuancen zwischen den verschiedenen Gemeinschaften gibt.

Woher kam all dieser negative Ruf?

Sie sollten wissen, dass Voodoo von in Afrika geborenen Sklaven in Amerika und der Karibik stark praktiziert wurde. Ihre Kultur wurde allgemein lächerlich gemacht und als Aberglaube angesehen.

Gerade in der Karibik, in Haiti, fand Ende des 18. Jahrhunderts eine der wenigen erfolgreichen Sklavenrevolutionen statt.

Haitianische Revolution

Voodooistische Sklaven stürzten die europäischen Herrscher, indem sie die Kontrolle über das Land übernahmen andere europäische Kolonien, zusammen mit der Angst vor Revolutionen, verzerrten die Visionen der Voodoo-Kultur, die mit Blut und Gewalt verbunden war und tabu wurde.

In jüngerer Zeit war die amerikanische Kultur von diesem Geheimnis fasziniert Tradition, schöpfte aus diesen alten Ideen und begann, sie der Welt als sensationellen Horror zu erzählen, indem sie störende Bilder damit verband und sie in unserer lokalen Populärkultur, wie wir sie heute kennen, fixierte.

Die Die Existenz von Voodoo in Amerika ist ein klares Beispiel für syn kretische Entwicklung unter der theistisch-animistischen Religiosität mit Ursprung im Golf von Guinea, dem christlichen Glauben der Sklavenhändler und den lokalen Erinnerungen der Taínos-Völker, der ersten Siedler der Karibikinseln.

Es begann im 17. Jahrhundert, als viele Afrikaner aus dem Golf von Guinea als Sklaven nach Haiti und auf andere karibische Inseln gebracht wurden.

Voodoo vs. Santeria – Was ist der Unterschied?

Voodoo hat im Vergleich zu Cuban Santeria verschiedene Formen der Anbetung.

Es wurde angenommen, dass das eine vom anderen kam, auch wenn sie ähnliche Ursprünge und Namen gleichwertiger Gottheiten haben.

Kurz gesagt, Voodoo, in jedem von seine Varianten teilen weder die Rituale noch die Sprache, weder die Theologie noch die Kosmogonie der Santeria.

Zombies und Voodoo – Worum geht es?

Voodoo war aufgrund der zugeschriebenen Fähigkeit von eine starke Referenz in der Populärkultur die Bokor, um die Toten wiederzubeleben und sie zu ihrem Vorteil arbeiten zu lassen (Zombies) und den Tod nach Belieben zu verursachen.

Es gibt auch Voodoo-Puppen, bei denen es sich um kleine Lebewesen handelt, die aussehen ähnlich wie ein Mensch und es wird angenommen, dass sie mit dem Geist einer bestimmten Person verbunden sind.

Meine eigene Voodoo-Puppe.