Home » Weiße magie » Wie man sich mit dem Mond manifestiert: Die Kraft der Entscheidung – Jennifer Racioppi

Wie man sich mit dem Mond manifestiert: Die Kraft der Entscheidung – Jennifer Racioppi

Im Jahr 2006, fünf Jahre nachdem ich mein Leben nach den Mondphasen gelebt hatte, traf ich eine mutige Entscheidung. Ich verkaufte alles, was ich besaß, untervermietete mein 350 Quadratmeter großes Studio im Stadtteil Inner Richmond in San Francisco und stieg in einen Hinflug nach Irland.

Mit kleinen Plänen wollte ich den Globus umrunden. Ich hatte weniger als 5.000 US-Dollar gespart und verbrachte zwei Jahre damit, dieses Abenteuer zu planen und Schulden mit einem einzigen Ziel abzuzahlen: darauf zu vertrauen, dass ich es mit den Mondphasen und meiner Intuition tun kann, um mich zu führen.

Als erfahrener Reisender hatte ich schon einige ähnliche Dinge getan. Zum Beispiel als ich mit einem Rucksack über einen Einweg-Standby-Flug nach San Diego, Kalifornien, gezogen bin. Oder die Zeit, als ich nach San Francisco zog, ohne jemanden in der Stadt zu kennen, und so pleite war, dass ich mit dem Müllcontainer nach Möbeln tauchte. Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass sich durch eine Entscheidung zuvor geschlossene Türen öffnen würden. Ich habe gelernt, dass eine gezielte Entscheidung meine Realität mehr als alles andere verändern kann.

Und während ich das Privileg einiger Abenteuer in Übersee genoss, war meine Fernweh drängte mich, mehr zu wollen (wie eine lange Reise, um den Umfang der Welt zu bereisen). Mehrere Monate zu brauchen, um um die Welt zu fliegen, erfüllte ein Versprechen, das ich mir selbst gegeben hatte, eine nicht verhandelbare Verpflichtung, die ich meiner Seele gegenüber eingegangen war: die Welt zu sehen und meine Unabhängigkeit aufrechtzuerhalten, )egal was. Und es erlaubte mir, meine Kreativität und Intuition auf einer ganz neuen Ebene zu testen.

Manifestieren durch die Phasen des Mondes

Nun, wenn ich sage, ich habe mein Leben gelebt Mit den Mondphasen meine ich, dass es für einige Jahre nur der Mond, ich und ein Altar war. . So wurde Scheiße gemacht.

Was bedeutet das wörtlich?

Ich entwickelte eine Praxis, meine Wünsche als heilig und heilig zu erfüllen. Wenn etwas als wahrer Wunsch dargestellt wurde, etwas, das ich für mein Leben wichtig fühlte, nahm ich das sehr ernst.

Mein Lehrer Debbie lehrte mich, dass die Erfüllung meiner Wünsche nicht nur für mein Glück entscheidend ist , aber unbedingt erforderlich, um zu verhindern, dass Krebs auch in meinem Körper wieder auftritt. Das mag verrückt klingen, aber wohlgemerkt, ich hatte meine Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter und Gebärmutterhals im Alter von 19 Jahren aus meinem Körper entfernt.

I. bedeuten? Komm schon.

Ich wusste es auch aus dem Studium von Leuchten wie

DR. Christiane Northrup , dass zweifellos meine unterdrückten Gefühle in erster Linie zur Entwicklung meiner Krankheit beigetragen haben.

Also habe ich gelernt, meine Wünsche zu identifizieren und zu kreieren. Als ob mein Leben davon abhängen würde. Weil es ehrlich gesagt so war.

Living The Lunar Logic Way

Ich habe Absichten mit neuen Monden festgelegt. Ich habe jeden Neumond benutzt, um diese Realität zu visualisieren. Ich habe Vision Boards gemacht. Während ich Monde wuchs, machte ich mehr Yang-Aktivitäten, um meine Wünsche zu beschwören – ich machte greifbare Schritte in der realen Welt. Während der Vollmonde verband ich mich mit der Kraft des Mondes, um meine Sicht aufzuladen und zu beleuchten. Während abnehmender Mondzyklen löste ich Hindernisse auf meinem Weg zur Schaffung meiner Wünsche. Ich Raum räumte mein Zuhause.

Schließlich wurde das tägliche Ritual ein Teil meiner Praxis. Ich teilte meinen Wunsch nur mit Menschen, die glaubten, ich könnte es schaffen. Ich rief Engel und Führer an. Und ich tat so, als ob all dies möglich und wahrscheinlich wäre, und unterhielt nie wirklich widersprüchliche Überzeugungen.

Zusätzlich zu den Mondzeremonien Von Debbie gelehrt, benutzte ich religiös Sonia Choquettes Buch Your Heart's Desires . Diese Praktiken in Kombination mit Psychotherapie haben mir Türen geöffnet.

Ich verglich das Beschwören aus dünner Luft mit dem Einfädeln einer Nadel. Es erforderte mein ganzes Engagement. Ich musste jede Unze meines Seins darauf konzentrieren, dies zu meiner Realität zu machen.

Um es zusammenzufassen: Ich konzentrierte meine ganze Energie und meine Hellseher Die Kraft, das zu erschaffen, was ich wollte, und durch diesen Fokus habe ich meine Realität entsprechend verändert.

Die Macht der Entscheidung

Doch wenn es darum ging, dieses Abenteuer auf der ganzen Welt zu manifestieren, sogar mein bestes Denken und Planen war fehlerhaft. Denn egal wie scharf meine Manifestationsfähigkeiten sind, mein Flug allein könnte mein Budget sprengen, und außerdem musste ich leben. Um die Herausforderung zu vergrößern, habe ich mir selbst versprochen, keine Reisekosten auf eine Kreditkarte zu setzen. Als Zwanzigjähriger, der gerade aus einer ganzen Menge College-Darlehensschulden herausgeklettert war, erschreckten mich Kreditkarten. Ich würde in gewisser Weise arbeiten müssen, während ich reiste. Ich habe jahrelang mein Geld durch Kellnerinnen (und andere schlecht bezahlte Jobs) verdient und hatte nur sehr wenig finanzielle Unterstützung von meiner Familie.

Also betete ich.

Zum Glück, bevor ich zu meinem ging Als ich durch einen engen Freund reiste, lernte ich ein Künstler-Retreat-Zentrum im Chianti in der Toskana kennen, das für den Sommer einen Assistenten und Programmdirektor brauchte. Ich bewarb mich um die Stelle und hatte das Glück, sie anzunehmen. Als Teil des Jobs erhielt ich freie Unterkunft und Verpflegung, ein Gehalt, mögliche Trinkgelder und einen Flug von Dublin nach Rom.

Als ich JFK nach Dublin verließ, wurde ich von meinem Flug gestoßen, in einem Hotel in der Nähe des Flughafens untergebracht, mit Gutscheinen für begabte Mahlzeiten und einem Reisegeschenkgutschein über 400 USD. (Das One-Way-Ticket von NYC-Dublin kostet nur 250 USD.)

Boom!

Manifestieren mit dem Mond: Meine Gebete beantwortet

Stellen Sie sich vor, Sie wachen in einem Weinberg in der Toskana auf und essen unglaubliches hausgemachtes Essen, bei dem es Ihre Aufgabe ist, Künstler zu Schönem zu fahren Orte zum Malen für den Tag und Vorträge über Wein beim Abendessen.

(Randnotiz, als massiver Weinliebhaber und Dienstleistungsbranche Veteran, ich habe ernsthaft darüber nachgedacht, in meinen Zwanzigern Sommelier zu werden. Hätte ich nicht einen riskanten gesundheitlichen Hintergrund gehabt, der eine Top-Wahl gewesen wäre, direkt neben dem Werden eines Musikjournalisten! Aber hey, Krebsüberlebende sollten sich wahrscheinlich nicht auf Wein oder Wein spezialisieren Rock and Roll für den Lebensunterhalt.)

Die Gelegenheit, einen Sommer lang in Italien über Wein zu sprechen, war ohnehin das Richtige für meinen Traumjob.

Ich erinnere mich, dass ich Mitte August im dritten Monat meiner Reise in Madrid, Spanien, schweißgebadet war Ich hörte mir einen schweren Rucksack an und überlegte, wo ich schlafen wollte. Während eines Wiederkäuens wurde mir klar, dass ich keine falsche Entscheidung treffen konnte und ich hatte eine Offenbarung: Es war egal! Ich habe eine Emotion angezapft, die ich so selten fühlte, aber unbedingt wollte… Freiheit . Dieser heiße, lächerliche Moment außerhalb des Prado National Museum , hat sich in mein Herz eingraviert. Ich habe es wirklich verstanden – ich konnte keine falsche Entscheidung treffen. Egal was ich gewählt habe, wenn es mir nicht gefallen hat, könnte ich es wieder ändern. Das Gefühl in meinen Knochen hob ein Kontrollmuster auf, das mich jahrelang verfolgte.

Von da an verpflichtete ich mich, mich noch mehr in das Experiment bei zu entspannen Hand: monatelang allein, international, ohne Pläne. (Außer um es irgendwann nach Asien zu schaffen, wo ein Dollar viel länger hielt als in Europa.)

Um einen solchen Dollar nehmen zu können Ein Risiko erfordert eine verfeinerte Fähigkeit: die Fähigkeit, mit den mit dem Eingehen einer Chance verbundenen Beschwerden umzugehen.

Reisen als Werkzeug, um ein tieferes Selbstgefühl zu entwickeln

Nachdem ich diese Reise unternommen hatte – eine Reise, die mich so weit aus meiner Komfortzone herausgedrängt hatte -, lernte ich unbestreitbar, meiner Intuition zu vertrauen. Während ich vor vielen Jahren meine intuitiven Fähigkeiten trainiert hatte (einschließlich des Studiums der intuitiven Entwicklung), brachte mich dieses Abenteuer an den Rand meiner Fähigkeiten. Durch diese Erfahrung entwickelte ich ein solides Gefühl von Belastbarkeit und Souveränität.

Ich lernte, mich selbst zu pflegen und zu beruhigen.

Ich habe gelernt, meinen Instinkten zu vertrauen.

) Ich habe gelernt, wie man eine Erfahrung ausspuckt, und bin daher immer wieder von einem Feld der Möglichkeiten geleitet worden.

So oft wird Reisen als Genuss angesehen, als etwas, das nicht wesentlich für Ihre Existenz. Aber was wäre, wenn Sie durch Reisen die Möglichkeit hätten, sich selbst kennenzulernen? Was wäre, wenn Sie durch Reisen die Fähigkeit entwickeln könnten, schwierige (und unterschiedliche) Erfahrungen mit Anmut und Freude zu bewältigen?

Reisen kann Ihre ganzes Leben . Es streckt die graue Substanz in Ihrem Gehirn und

macht Sie kreativer . Es eröffnet neue Möglichkeiten und ist ein verdammt bahnbrechender Katalysator. Solange du dein Abenteuer mit Bedacht auswählst.

Meine persönliche Revolution der Mondlogik )

Als ich von meinen Reisen zurückkam, zog ich nach Brooklyn, New York. Obwohl ich ein klaffendes Loch in meinem Lebenslauf hatte, schien es keine Rolle zu spielen. Mit der Zeit bekam ich relativ leicht einen Job bei einer vierköpfigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (einem begehrten Unternehmen). Dieser Job wurde für mich zu einer Version der Business School, die mir so viel beigebracht hat. Und interessanterweise fragte mich die Frau, die die Einstellung durchführte, während meines Interviews hauptsächlich nach meiner Reise um die Welt. Ich erfuhr später, dass sie das Gesetz der Anziehung studierte und „wusste“, dass ich die Anstellung war, für die sie bestimmt war.

Darüber hinaus meine Die Beziehung zu meinem damaligen Freund und jetzigen Ehemann hat sich dann auch gefestigt. Obwohl wir uns vor dieser Reise zwei Jahre lang verabredet hatten und während meiner Reisen engagiert blieben, hatte ich keine Ahnung, wohin diese Beziehung führen würde. Auf Reisen haben wir uns noch tiefer verliebt. Und der Rest ist Geschichte.

Dieses Zitat von Johann Wolfgang von Goethe fällt mir immer ein, wenn ich darüber nachdenke, was ich auszudrücken versuche:

„Bis man sich verpflichtet, gibt es Zögern, die Chance, sich zurückzuziehen, immer Unwirksamkeit. In Bezug auf alle Akte der Initiative und Schöpfung gibt es eine elementare Wahrheit, deren Unwissenheit unzählige Ideen und großartige Pläne tötet: In dem Moment, in dem man sich verpflichtet, bewegt sich auch die Vorsehung.

Alle möglichen Dinge helfen einem, der sonst nie passiert wäre. Aus der Entscheidung ergibt sich eine ganze Reihe von Ereignissen, die alle Arten von unvorhergesehenen Vorfällen, Treffen und materiellen Hilfen, von denen kein Mensch hätte träumen können, zu seinen Gunsten auslösten.

Was auch immer du tun oder träumen kannst, fang damit an. Kühnheit hat Genie, Kraft und Magie. Beginnen Sie jetzt damit. ”

Die Macht der Wahl

Zweifellos ist eine der größten Lektionen, die ich je gelernt habe, die Kraft meiner Wahl. Wenn ich eine Entscheidung treffe, ändere ich den Verlauf meines Lebens. Die Entscheidungsbefugnis ist bei weitem die bedeutendste, die wir haben.

Ich weiß, dass ich es tun könnte, wenn ich diese Reise nicht machen würde Ich lebe immer noch in einem 350 Quadratmeter großen Studio in San Francisco.

Durch die Wahl dieser Reise öffneten sich mir viele Türen, die sonst nie verfügbar geworden wären. So manifestieren wir uns; indem Sie etwas Radikales wählen und sich dazu verpflichten, es zu verwirklichen – egal was!

Mutig Entscheidungen erzeugen Synchronizität

Erinnern Sie sich also an das Retreat-Zentrum, in dem ich in Italien gearbeitet habe? Dieses Jahr gehe ich zurück… und du kannst

bedenken Sie deine Einladung !

Ich führe 24 Frauen durch eine virtuelle, Sechsmonatige Gruppen-Coaching-Reise und zur Sommersonnenwende versammeln wir uns in der Toskana. Ja! Wir treffen uns für eine Woche im Chianti, um ein langsames Reiseabenteuer zu erleben. Möchten Sie mehr erfahren? Überprüfen Sie es hier . Ich würde es LIEBEN, wenn du kommst . Sie haben keine Ahnung, welche Türen dies möglicherweise für Sie öffnen könnte. Erfahren Sie mehr hier .

Nun zu Ihnen . Ich würde gerne von einer Zeit hören, in der Sie eine mutige Entscheidung getroffen haben, die th umgeleitet hat Der Verlauf Ihres Lebens. Hinterlasse mir einen Kommentar unten!