Home » Weiße magie » Vollmondrituale, die Sie im Jahr 2022 kennen müssen

Vollmondrituale, die Sie im Jahr 2022 kennen müssen

Wenn Sie den blendend leuchtenden Mond am Himmel sehen, fragen Sie sich vielleicht, welche Art von Vollmondritualen helfen würden, seine mächtige Energie zu nutzen. Es kann überwältigend sein zu wissen, welche Rituale Ihre Zeit wert sind und funktionieren sie tatsächlich?

Dieser Beitrag enthält alles, was Sie über den Vollmond wissen müssen und wie Sie seine Kraft zu Ihrem Vorteil nutzen können, einschließlich der Manifestation Ihrer Wünsche, der Verbannung negativer Energie und Tipps, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Rituale so effektiv wie möglich sind.

Habt ihr Erfahrungen mit Vollmondritualen? Teilen Sie sie in den Kommentaren unten!

Bitte beachten Sie, dass ich alle Anstrengungen unternehme, um sicherzustellen, dass diese Informationen auf Grund meiner eigenen Erfahrungen und Richtigkeit und Genauigkeit vorliegen Verweisen auf Quellen im gesamten UND am Ende dieses Artikels.

Beiträge auf dieser Website können Affiliate-Links enthalten, die es mir ermöglichen, eine kleine Provision von Ihren Einkäufen zu verdienen (ohne zusätzliche Kosten für Sie!)

Was sind Vollmondrituale?

Der Vollmond ist eine Zeit starker Energie, und viele Heiden, Hexen, oder spirituelle Praktizierende entscheiden sich dafür, während dieser Zeit Rituale oder Zeremonien durchzuführen. Es ist wichtig, die Symbolik des Vollmonds zu verstehen. Dieser Himmelskörper ist mit vielen verschiedenen Bedeutungen verbunden, darunter Wachstum, Fruchtbarkeit, Fülle und Veränderung. Viele Menschen nutzen den Vollmond als Zeit für die persönliche Weiterentwicklung oder um Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen.

Vollmondrituale, von Wiccans Esbats genannt, finden während einer Vollmondnacht statt. Dies ermöglicht es dem spirituellen Praktizierenden, die spirituelle Energie, Stärke und Intuition des Mondes während dieses kraftvollen Mondzyklus zu nutzen.

Die Mondzyklen sind heilig und mit dem verbunden einfache rhythmische Zyklen der Natur, Leben und das Universum. Der Vollmond beeinflusst menschliche Emotionen, Gefühle und Energien und verleiht ihren magischen Praktiken und Absichten Kraft.

Was sagen wissenschaftliche Studien über den Vollmond aus?

Es ist bekannt, dass die Gravitationskraft des Mondes die Gezeiten beeinflusst, und es gibt Traditionen unter Landwirten, in denen sie nur bestimmte Pflanzen während bestimmter Mondphasen anbauen. Die Menschen glauben seit Jahrhunderten, dass der Mond auch das menschliche Verhalten beeinflusst.

Wissenschaftlichen Studien zufolge scheint es einen Zusammenhang zwischen bipolaren Stimmungszyklussymptomen und Mondphasen zu geben. Andere Untersuchungen deuten darauf hin, dass ein Vollmond auch den Tiefschlaf um 30 % verringern kann.

Das Wort Wahnsinn kommt vom lateinischen Wort Verrückte, was Mondsüchtig bedeutet. Der griechische Philosoph Aristoteles und der Naturforscher Plinius der Ältere glaubten, dass der Mond Wahnsinn und Anfälle verursachte.

Was ist die spirituelle Bedeutung eines Vollmonds?

Auf diese Frage gibt es keine einheitliche Antwort, da der Vollmond für verschiedene Menschen unterschiedliche Bedeutungen hat. Im Allgemeinen kann der Vollmond jedoch als eine Zeit der Krönung und Erlösung angesehen werden. Es ist eine Zeit, in der Dinge ans Licht kommen, die sich unter der Oberfläche zusammenbrauen, und es ist auch eine Zeit, in der wir die Dinge loslassen können, die uns nicht mehr dienen.

Es ist schwer zu sehen, was vor uns liegt, wenn wir im Dunkeln sind. Der hell leuchtende Mond hilft uns dabei, unseren Weg nach vorne zu weisen, wie ein Leuchtturm auf See. Es ermutigt uns auf unserer Reise zur Selbstfindung und liefert erhellendes Licht, das verborgene Aspekte hervortreten lässt.

Das Leuchten des Vollmonds ist eine Zeit zum Nachdenken und Heilen. Es hilft uns, Kraft zu gewinnen und unsere Ziele erfolgreich zu erreichen. Während der Vollmondphase sind die Emotionen intensiver, wecken Gefühle über vergangene Ereignisse und heilen alte Wunden.

Dankbarkeit, Feier und Erfolg

Der Vollmond ist eine Zeit, um über unsere Errungenschaften nachzudenken und unsere harte Arbeit zu genießen. Es ist eine Gelegenheit für Kommunikation, Verbindung mit geliebten Menschen und ein Moment, um die Errungenschaften des anderen zu feiern.

Nehmen Sie sich Zeit, um sich mit den Menschen auszutauschen, die Sie lieben, genießen Sie das Unternehmen und feiern Sie Ihren Erfolg, weil Sie hart dafür gearbeitet haben. Jetzt ist eine großartige Zeit, um gesellig zu sein und offen für neue Erfahrungen zu sein, denn die bevorstehenden Mondphasen werden besinnlicher und langsamer sein.

Innere Kraft, Manifestation und Kreativität

Wenn der Mond seine außergewöhnlichste Leuchtkraft hat, spricht er unbewusst zu unseren Wünschen und Manifestationen. Achten Sie genau auf Ihre Wünsche, die unter der Oberfläche liegen, weil sie frei platzen können. Der Mond symbolisiert alles, was mit Gefühlen, Emotionen und passiver Energie zu tun hat.

Der Mond ist aufgrund seiner nächtlichen Natur mit Dunkelheit, der Nacht und dem Tod verbunden. Da sich der Mond jedoch in seiner hellsten Phase befindet, wird angenommen, dass er auch Geheimnisse preisgibt und Sie durch alle Herausforderungen führt, denen Sie derzeit gegenüberstehen. Aus diesem Grund ist jetzt eine gute Zeit für Weissagung, Traumarbeit und die Erweiterung Ihrer inneren Kraft.

Gegenstände reinigen, reinigen und aufladen

Der Vollmond ist eine Zeit zum Feiern und Heilen. Es ist auch eine Zeit der Heilung. Magische Gegenstände, Amulette und andere spirituelle Gegenstände (Kristalle, Ältere Futhark-Runen, KerzenZauberbücher, Bindungsrunen, keltische Oghams und Sigillen) werden gereinigt, gereinigt und mit der Energie des Vollmondes aufgeladen. Jetzt ist auch ein ausgezeichneter Zeitpunkt dafür Mondwasser herstellen und davon profitieren seine vielen kreativen Anwendungen.

Sie können auch Vollmondrituale verwenden, um Ihren Geist und Körper von schweren Emotionen zu reinigen, negative Gefühle zu beseitigen und Stress abzubauen. Die wichtigste Magie befindet sich im Inneren, daher ist es wichtig, einen klaren Kopf zu bewahren. Kanalisieren Sie Ihre Energie mit Befreiungsritualen oder Achtsamkeitsmeditationstechniken, um die Kraft in sich selbst effizienter zu nutzen.

Wie man ein Vollmondritual durchführt

Es ist wichtig, Rituale zu wählen, die sich für Sie authentisch anfühlen und mit Ihren Überzeugungen in Einklang stehen. Vollmondrituale sollten Spaß machen, stärkende und bedeutungsvolle Erfahrungen machen, die Ihnen helfen, sich mit Ihren spirituellen Absichten zu verbinden. Also werde kreativ und hab Spaß!

Es ist wichtig, eine bestimmte Absicht im Sinn zu haben, bevor man ein Vollmondritual durchführt. Verwenden Sie Gegenstände und Werkzeuge auf der Grundlage ihrer spirituellen Entsprechungen; Dies können Pflanzen, Kräuter, Kerzen oder alles sein, was für Sie eine spirituelle Bedeutung hat.

Beschäftige dich nicht zu sehr mit den Werkzeugen oder Vorräten, denn die stärkste Magie steckt in dir. Das Zweitwichtigste ist Ihre Absicht und die Fähigkeit, Ihre eigene Energie und Ihren Geist zu verwalten.

Ein Vollmondritual besteht aus vier Hauptteilen:

Genau wissen, wann der Vollmond ist Legen Sie Ihre spirituelle Absicht klar fest, bevor Sie mit dem Ritual beginnen. Mit welchen Problemen beschäftigen Sie sich gerade? Was sind Ihre gewünschten Ergebnisse? Was ist der Grund für Ihr Vollmondritual? Reinigen Sie Ihren Ritualbereich, vorzugsweise einen Altar oder heiligen Raum, mit Klang, brennenden Kräutern, Kristallen oder einer Reinigungsmethode Ihrer Wahl. Fügen Sie alle spirituellen Gegenstände hinzu, mit denen Sie sich verbinden. Es ist wichtig, dass Sie sich an einem ruhigen Ort aufhalten, an dem Sie nicht gestört werden. Führen Sie das Ritual durch und schließen Sie es absichtlich ab. Ein Abschlussritual ist wichtig, weil es Ihrem Unterbewusstsein mitteilt, dass die Übung abgeschlossen ist, ähnlich wie beim Erstellen von Siegeln. Halten Sie Ihr Abschlussritual einfach. Benutze deine Intuition, wenn du dein Ritual abschließt. Sie können das Klingeln einer Klangschale verwenden, Dankbarkeit ausdrücken oder ein Lied oder einen Satz Ihrer Wahl singen oder singen.

Grundlagen des Vollmondrituals

Denken Sie daran, dass Vollmondrituale für Sie aufregend, energetisierend und spirituell bedeutsam sein sollten. Hier sind einige Ideen, die Sie in Ihr Vollmondritual aufnehmen können:

Weihrauch

Weihrauch ist mit dem verbunden magische Elemente Luft und Feuer. Räucherwerk reinigt die Luft und hält sie energetisch sauber, während es den Geist des spirituellen Praktizierenden beeinflusst. Denken Sie daran, Düfte nach ihren magischen Eigenschaften und ihrem Licht auszuwählen, bevor das Ritual beginnt.

Kerzen

Wählen Sie Kerzen basierend auf ihren Farbbedeutungen und spirituelle Absichten. Kerzen repräsentieren die vier Elemente: Feuer (Flamme), Luft (Rauch), Erde (Wachs) und Wasser (manchmal geschmolzenes Wachs). zum Wahrsagen). Es kann in jedem Ritual oder Zauber verwendet werden, normalerweise mit Ölen und Kräutern gekleidet oder gesalbt und damit geschnitzt spirituelle Symbole nach Wahl, bevor sie verbrannt werden.

Weiß enthält die reinste Art von spirituellen Eigenschaften. Somit, Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Farbe Sie verwenden sollen, nehmen Sie eine weiße Kerze, da sie in der Kerzenmagie ausgetauscht und durch jede andere Farbe ersetzt werden kann.

Worte der Macht

Sie können kraftvolle Worte verwenden, um anzuziehen, was Sie wollen, und Ihre Wünsche zu manifestieren. Verwenden Sie ein einzelnes Wort, Mantra oder eine Affirmation, die Sie sinnvoll finden. Viele glauben, dass es wichtig ist, im Präsens zu schreiben („Ich habe“, „Ich bin“ usw.).

Die Wahl liegt natürlich ganz bei Ihnen! Denken Sie daran, positive Worte zu verwenden und negative Kommentare wie zu vermeiden nicht, nicht oder nicht. Verwenden robuste und starke Worte Sie möchten Ihr Vollmondritual darstellen.

Schreib es auf

Schreiben Sie Ihre Worte der Macht auf und fertigen Sie eine Zeichnung oder ein Siegel an, um die Absicht zu verwirklichen. Fühlen Sie sich jedoch frei, ein Gedicht oder einen Zauberspruch zu erstellen, wenn das bei Ihnen Anklang findet. Haben Sie keine Angst zu experimentieren!

Es gibt viele verschiedene Arten, rituelle oder spirituelle Arbeit zu leisten; es kann so einzigartig sein wie die Person, die es tut! Hören Sie auf Ihre Intuition, um die besten Ergebnisse zu erzielen! Verbrenne am Ende des Rituals das Papier mit deiner Absicht, es freizugeben!

Rituale zwischen Neumond und Vollmond

Der Unterschied zwischen einem Neumondritual und einem Vollmondritual liegt einfach in der spirituellen Absicht und Bedeutung jeder Phase. Viele finden dies verwirrend, besonders wenn Sie dunkle Monde und schwarze Monde hinzufügen, also hier eine Zusammenfassung.

Spirituelle Absichten des Dunklen Mondes

Der dunkle Mond ist eine mysteriöse und schöne Phase, die ungefähr zwei Tage vor dem Neumond stattfindet, wenn der Himmel vollständig dunkel ist. Einige Leute bezeichnen dies als die Balsamico-Mond. Sobald das letzte Licht der abnehmenden Mondsichel verschwindet, aber bevor das schwächste schimmernde Licht der Mondsichel erscheint, wird der Dunkelmond genannt.

Die spirituelle Bedeutung des Dunklen Mondes ist mit Ruhe, Gelassenheit und Weisheit verbunden. Es ist immer noch mit dem vorherigen Mondzyklus verbunden und bietet einen bedeutenden Moment der Ruhe und Reflexion, wenn dieser Zyklus zu Ende geht.

Die besten Rituale für einen dunklen Mond sind Selbstliebe, das Aufräumen des Alten, Selbstbeobachtung und Ruhe (emotional, körperlich und geistig).

Spirituelle Absichten des Neumonds

Der Neumond markiert den Beginn eines neuen Mondzyklus und erscheint als dünne Sichel am Himmel. Manchmal ist der Neumond unter dem Horizont oder so schwach, dass er schwer zu sehen ist. Es ist jedoch immer noch da!

Die Neumondphase eignet sich am besten für Rituale, bei denen es um Neubeginn und Erneuerung geht. Die besten Rituale für einen Neumond sind Absichten, neue Gelegenheiten, Manifestationen und Selbstentwicklung.

Vollmond Spirituelle Absichten

Wie oben besprochen, ist der Vollmond, wenn der Mond seinen Höhepunkt erreicht. Die Rituale der Vollmondphase sind auf Aktion, Licht und meist auch auf einen Erfolg ausgerichtet. In dieser Mondphase werden die Dinge zum Guten oder zum Schlechten offenbart.

Die Vollmondphase eignet sich am besten für Rituale, die Macht, soziale Interaktion, Erfolg, Kreativität, Weissagung, Heilung, Verwirklichung von Zielen und das Aufladen spiritueller Werkzeuge beinhalten.

Jeder monatliche Vollmond hat jedoch seine eigenen einzigartigen Absichten und Eigenschaften, also schau dir auch diese Korrespondenzen an!

Spirituelle Absichten des Schwarzen Mondes

Ein schwarzer Mond ist ein moderner Begriff und dem sehr ähnlich Definition eines blauen Mondes ist aber mit zwei verbunden neue Monde innerhalb einer bestimmten Zeit (siehe Definitionen unten) statt zwei Vollmonde.

Schwarze Monde sind eine besondere und magische Zeit, weil sie seltener auftreten. Einige Leute glauben sogar, dass Schwarze Monde eine stärkere und mächtigere Zeit für magische Rituale sind.

Schwarze Monde sind intensivierte Neumonde und sie sind wunderbar für Manifestationen, Kreativität, neue Chancen und Gelegenheiten. Jetzt ist die Zeit, in deine Kraft und dein Selbst vorzudringen. Eine spirituelle Bedeutung des Schwarzen Mondes ist eine ausgezeichnete Zeit, um Absichten und Manifestationen festzulegen.

Wie lange dauert ein spiritueller Vollmondzyklus?

Ein spiritueller Vollmondzyklus oder Mondmonat dauert ungefähr 29,53 Tage. Die meisten spirituellen Praktizierenden glauben, dass ein vollständiger Mondzyklus vom Beginn eines Neumonds bis zum nächsten dauert.

Können Sie am nächsten Tag ein Vollmondritual durchführen?

Die meisten spirituellen Praktizierenden betrachten den Mond als voll, wenn er zwischen 99 % und 100 % seiner Leuchtkraft beträgt….