Home » Weiße magie » So bereiten Sie frische Kräuter für spirituelle Bäder zu – –

So bereiten Sie frische Kräuter für spirituelle Bäder zu – –

Waschung oder rituelles Baden ist eine altehrwürdige Tradition, die über Generationen weitergegeben wurde. Aufgrund der miteinander verbundenen Bilder, die sowohl das Baden als auch die Spiritualität mit sich bringen, ist es verständlich, warum sich das ritualisierte Baden entwickelt hat. Heutzutage verwenden viele immer noch frische Kräuter, um sich einer Praxis zu unterziehen, die so alt ist wie die Menschheit selbst.

Die Geschichte des Ritualbades

Das Baden an sich hat sich zuerst entwickelt. In der gesamten griechischen, römischen und alten japanischen Kultur blühten kunstvolle Badehäuser und öffentliche Bäder häufig auf. Leider waren viele der römischen Gebäude auch die Heimat ziemlich unzüchtiger Aktivitäten, die das wachsende Christentum verurteilte, was dazu führte, dass die Kirchen ihren Anhängern aufforderten, solche Orte der Sünde zu meiden.

Was das rituelle Bad betrifft, so kommen uns einige der frühesten Beweise aus der alten jüdischen Kultur. Ihre Mikvot oder rituellen Reinigungsbäder wurden bei vielen archäologischen Ausgrabungen auf der ganzen Welt ausgegraben. Einige datieren sogar bis 1150 n. Chr. zurück. Sie wurden entworfen, um 60 Gallonen Wasser zu halten, damit die Person, die das Ritual durchmacht, vollständig untergetaucht werden kann. Muslime sind eine andere Kultur, die Badehäuser hat, die direkt mit der spirituellen Reinigung verbunden sind. Als Orte der Meditation und des Gebets bezeichnet, mussten sich die Besucher der Moschee zunächst in einem öffentlichen Bad reinigen.

Unglücklicherweise erwies sich das 16. Jahrhundert als eine schwere Zeit für alle Arten des Badens. Da das Christentum Badehäuser als Tor zur Sünde ansah, wurde das Baden ganz gemieden. Schließlich wurde die Seele von innen gereinigt, nicht von außen. Seine Prominenz als politische und religiöse Macht führte zu dieser Zeit überall zu einer Zunahme von Schmutz und Krankheiten, da sich die Seuchen durch das Badeverbot leichter ausbreiteten. Der letzte Strohhalm kam während der Pest Anfang des 19. Jahrhunderts. Viele Länder haben schließlich in eine bessere Abwasserinfrastruktur investiert, um allen Menschen sauberes Wasser zu garantieren, um die Flut des Todes einzudämmen. Wasser wurde einmal mehr als heilendes Element angesehen.

Lesen Sie auch:  So entsteht eine „Wolkenwand“ – der neueste DIY-Trend erklärt!

Moderne Jahre brachten die Wiederbelebung des Badens als Reinigungsritual mit Dingen wie Mineralien, Schwefel und Bittersalz.

Kräuter und Baden

Kräuter werden in Bädern verwendet, fast so lange es Bäder gibt. Aufzeichnungen zeigen, dass die Römer Lavendel verwendeten, während die Europäer im Allgemeinen nach Pflanzen wie Rosmarin, Thymian, Minze, Stockrose und Kamille suchten. Grundsätzlich, solange das Kraut ein angenehmes Aroma hatte, machte es sich im Bad gut.

Wenn Sie ein spirituelles Bad nehmen, wird diese Praxis viel strukturierter. Zu Beginn müssen Sie den Zweck des Bades bestimmen. Viele glauben, dass jedes Kraut eine besondere Qualität hat, die sich auf bestimmte Aspekte des Körpers bezieht. Lavendel und Kamille gelten beispielsweise als ideal zum Stressabbau. Wenn Sie wissen, was Sie reinigen, können Sie die verwendeten Kräuter bestimmen. Pflanzen wie Espanta Muerto werden seit langem verwendet, um Fluch zu vertreiben und unerwünschte Geister zu entfernen. Wieder andere, wie Bleo Blanco, maximieren Frieden und Ruhe. Während getrocknete Kräuter oft als die bevorzugte Wahl angepriesen werden, kann argumentiert werden, dass dies nur daran liegt, dass getrocknete Kräuter in einer größeren Auswahl an Geschäften erhältlich sind. In Wirklichkeit sind frische Kräuter sowohl im Aroma als auch in der Kraft am stärksten.

Die Entscheidung, wann das Ritual durchgeführt wird, hängt stark von Ihrem Glaubenssystem und den beteiligten Pflanzen ab. Die Santeria-Kirche zum Beispiel schreibt es durch Weissagung oder prophetische Erklärung vor, erlaubt aber auch den Anhängern, ihre eigene Waschung durchzuführen, falls dies erforderlich ist. Wieder andere empfehlen, nur in Vollmondnächten zu baden und niemals um 6 oder 12 Uhr oder Nachmittags. Sobald Sie festgestellt haben, was mit Ihren Überzeugungen am besten funktioniert, füllen Sie die Badewanne mit warmem Wasser. Fügen Sie Ihre Kräuter hinzu und lassen Sie sie mindestens eine Minute ruhen, damit sie Zeit haben, ihre Aromen freizusetzen. Einmal in der Wanne, etwa 20 bis 30 Minuten einweichen. Eine andere beliebte Methode besteht darin, frische Kräuter etwa 10 Minuten in kochendem Wasser zu ziehen. Diese Mischung abseihen, abkühlen lassen und dann in der Wanne stehend über den Kopf gießen. Meditiere während dieser Zeit über deine aktuelle Position im Leben. Lass jegliche negative Energie los und nimm das Positive auf. Auch Gebete sind in dieser Zeit willkommen und werden ermutigt. Wenn eine umfassendere Reinigung ein Teil Ihrer Suche ist, verwenden Sie einen weichen Schwamm, um der ansonsten spirituellen Aktivität eine körperliche Komponente hinzuzufügen.

Lesen Sie auch:  Erfahren Sie, wie Sie mit Crystal Seaver "Balance" in Ihrem Tag finden

Santeria Spirituelle Bäder

Eine der gebräuchlicheren Waschungen stammt aus der Santeria-Kirche der Orishas. In diesem Glauben sind spirituelle Reinigungen und insbesondere Bäder eine leichte und einfache Möglichkeit, negative Emotionen auszuspülen, schlechte Energie zu beseitigen und psychische Kräfte zu entwickeln. Für bestimmte Bäder stellt die Kirche dem Nutzer etliche Liter gesegnetes Badewasser zum Mitnehmen und Baden zur Verfügung. Für einfachere Taktiken gibt es auch Rezepte, die sie gerne weitergeben.